Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6032 vom 14.09.2012, Kategorie Kolumne

40. Olympiade in Istanbul

Schon im Vorfeld sorgten die Veranstalter der Schacholympiade in Istanbul für Unmut! Schiedsrichter und Funktionäre aus Ländern wie der Schweiz, Deutschland, USA, Ukraine, Frankreich, Georgien und England wurden aus "rein demokratischen Gründen" nicht eingeladen. Einige Verbände drohten sogar wegen der hohen Unterkunftspreise mit Boykott. Das Positive: Am 27 August wurde die Olympiade trotz allem eröffnet, und dies mit einer Rekordbeteiligung: 156 Teams bei den Männern und 125 Teams bei den Damen, insgesamt 1393 Spieler! Die Favoriten bei den Herren sind Russland, Armenien, Ukraine und bei den Damen China und Russland.

Die Österreicher werden vertreten durch GM Ragger, GM Kindermann, GM Shengelia, IM Neubauer, IM Novkovic mit Trainer GM Ribli im Open und durch WFM Novkovic, WFM Exler, WIM Kopinits, A.Schnegg, WFM Newrkla mit Trainer IM Kreisl bei den Damen. Leider fehlt Eva Moser, was die Chancen auf einen guten Platz wesentlich schmälert.

Al-Modiakhi (2542) - Ivanchuk (2769)

1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.Lb5+ Ld7 4.Lxd7+ Sxd7 4...Dxd7 ist eine gleichwertige Alternative.

5.0–0 Sgf6 6.De2 Tc8 7.c3 Dc7 7...e6 wäre der übliche Zug.

8.Sa3 Eigentlich konnte Weiß auch ruhig 8.d4 spielen: 8...cxd4 9.cxd4 Dxc1 10.Txc1 Txc1+ 11.Se1 g6 12.g3 (12.Dd2? Lh6) 12...Lh6 13.Kg2 0–0 14.Sc2.

8...e6 9.d4 cxd4 10.cxd4 d5 11.e5 Se4 12.Sb5 Db6 13.Le3 Le7 14.Tfc1 0–0 15.Sc3 Sxc3 16.bxc3 Tc6 17.Tab1 Dc7 18.h4 Sb6 19.Dd3 Tc8 20.Tb3 Sc4 20...h6!? verdient Beachtung.

21.Sg5 Lxg5 22.hxg5 Ta6 23.Tc2 Ta4 24.g3 b6 25.Lf4 Sa5 26.Tb1 Dc4 27.Dd2 Richtige Entscheidung. Die Damen sollten am Brett bleiben.

27...Sc6 28.Tbb2 Se7 29.Dd1 Ta3 30.Tb4 Da6 31.Dd2 Tc4 32.De2 Dc8 Natürlich stünde Schwarz nach 32...Txb4 33.Dxa6 Tb1+ 34.Df1 Txf1+ 35.Kxf1 Sc6 überlegen, aber ob es zum Gewinn reicht, ist unklar.

33.Txc4 dxc4 Interessant war 33...Dxc4 und wenn 34.Dxc4 dxc4 35.Lc1 Ta5 36.Kg2 dann 36...Sd5 mit leichtem Vorteil für Schwarz.

34.Lc1 Ta4 35.De4 Sd5 36.f4 Da6? Ivanchuk unterschätzt das weiße Gegenspiel. Besser wäre sofort 36...g6.

37.a3?! Weiß könnte gleich mit 37.Th2! den Angriff starten: g6 38.Dh1 h5 (38...Txa2?? 39.Txh7 Kf8 40.Th8+ Ke7 41.Dh6) 39.gxh6 Txa2 40.h7+ Kh8 41.Txa2 Dxa2 42.f5 Db1 43.Dh6 Dxf5 44.Df8+ Kxh7 45.Lh6 Db1+ mit Dauerschach.

37...Db5 38.Tb2 38.f5!? war interessant.

38...Da5 39.Tc2 g6

Diagramm

40.f5!? Sehr mutiges Bauernopfer! 40.Lb2 wäre normal.

40...exf5 Auf 40...gxf5 könnte 41.Dh4 b5 42.Dh6 Sxc3 43.Th2 Se4 44.Dxh7+ Kf8 45.Ld2 Db6 46.Le3 Txa3 47.g6 Ta1+ 48.Kg2 Ta2+ 49.Kg1 Ta1+ mit Dauerschach folgen.

41.Dh4 Db5 42.Tb2 Dd7 Sehr spannend wäre auch 42...Dc6 43.Th2 Sxc3 44.Dxh7+ Kf8 45.Dh8+ Ke7 46.Db8 und nun 46...Dd7 47.Le3 Dd8 48.Db7+ Dd7 49.Db8 Dd8 mit Zugwiederholung.

43.Th2 h5 43...Ta5 führte wieder zum Dauerschach: 44.Dxh7+ Kf8 45.Dh8+ Ke7 46.Db8 Sxc3 47.Th8 (47.Le3? f4!) 47...Dxd4+.

44.gxh6 Kh7 45.Tf2 b5 46.g4!? Nach 46.Tf3 (deckt c3 ) kommt der schwarze Turm zurück: 46...Ta6 47.Kg2 f6 48.exf6 Sxf6 49.Te3 Te6 50.Txe6 Dxe6 51.Kf1 Se4 und Weiß hätte es schwer.

46...fxg4 47.Kh2 Ta6 47...Sxc3?? 48.Df6.

48.Kg3 Sxc3 49.Dxg4 Dd5 Ungenau. Stärker war 49...Db7! 50.Kh2 Sd5 51.Dg2 f5! 52.exf6 Df7 und Schwarz stünde besser.

50.Kh2 Se4 51.Tf4 f5 52.exf6 Nach 52.Txf5!? Dd7 53.Tf4 Dxg4 54.Txg4 Sc3 entsteht ein sehr kompliziertes Endspiel.

52...Sxf6 53.Dc8 Tc6?? Grober Fehler bei knapper Bedenkzeit. Weiß gab auf bevor Schwarz 54.Df8 zog. Richtig war 53...Dh5+ 54.Kg3 g5 55.Db7+ Kxh6 56.Dxa6 gxf4+ 57.Lxf4+ Kg6 58.Le5 Dg4+ 59.Kf2 Df5+ 60.Ke1 und die Partie hätte wahrscheinlich unentschieden geendet. 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog