Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6112 vom 15.03.2013, Kategorie Kolumne

Zürich Chess Challenge

Gleich nach dem starken Turnier in Baden Baden reisten Weltmeister Anand und GM Caruana nach Zürich, wo sie mit Ex-Weltmeister Kramnik und dem letzten WM-Herausforderer GM Gelfand ein doppelrundiges Turnier bestritten. Für die beiden Letzteren sollte dieser Wettkampf eine Vorbereitung für das wichtige Kandidatenturnier in London werden. Verständlicherweise wurden keine gefährlichen Eröffnungswaffen ausgepackt und es mangelte phasenweise an Konzentration. Das traf besonders Kramnik, der einige Möglichkeiten und Punkte ausließ. Am meisten profitierte davon der Italiener Fabiano Caruana, der auch das Turnier gewann!

Endstand nach 6 Runden:
1.Caruana 4. Punkte,
2.Anand 3.
3.Kramnik 2,5.
4.Gelfand 2,5.

Gelfand (2740) - Kramnik (2810)

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 d5 4.g3 Le7 5.Lg2 0–0 6.0–0 dxc4 7.Dc2 a6 8.Dxc4 b5 9.Dc2 Lb7 10.Ld2 Dieser Zug etablierte sich als Hauptvariante. Die Alternativen sind: 10.Lf4 und 10.Lg5.

10...Le4 11.Dc1 Dc8 12.b4 Sbd7 13.Sc3 Lc6N Neuerung. Bekannt ist 13...Lb7.

14.a3 Db7 15.Dc2 h6 15...Se4?! funktioniert wegen 16.Sxe4 Lxe4 17.Sg5! Lxc2 18.Lxb7 Ta7 19.Lg2 nicht so gut und Weiß hat die Oberhand.

16.Tac1 Tac8 17.Tfe1 Sb6 Auch hier wäre 17...Se4 keine Lösung.

18.e4 Sc4 19.d5! 19.Se5 Sxe5 20.dxe5 Sd7 21.Sd5 sieht verlockend aus, aber nach 21...exd5 22.Dxc6 Dxc6 23.Txc6 Sxe5 24.Txa6 d4 wäre für Schwarz alles in Ordnung.

19...Ld7 20.dxe6 fxe6 Nach 20...Lxe6 folgt einfach 21.e5 Sd5 und 22.Sd4 mit starker Initiative.

21.e5 Sg4! Einziger Zug. Andere Züge müssen schnell verworfen werden: 21...Sd5 22.Lxh6! oder 21...Sxd2 22.Dxd2 Sd5 23.Sxd5 exd5 (23...Dxd5?? 24.Sd4) 24.e6 Le8 25.Se5.

22.Te4

Diagramm

Gast im Live-Studio war Ex-Weltmeister Gary Kasparow. Er schlug als solide Alternative 22.Lf4 vor, aber eine kurze Prüfung mit einem Schachprogramm zeigt, dass sogar das nicht sicher genug wäre.

22...Sxf2!? 22...Sxd2! war eine gute Alternative: 23.Dxd2 Lc6 24.Txg4 Lxf3 25.Se4!

23.Kxf2 23.Txc4 bringt dem Weißen wenig: 23...Db6 (23...bxc4 24.Kxf2 Lc6 25.Lf4 wäre unklar.) 24.Tf4 Sh3+ 25.Kh1 Sf2+ mit Dauerschach.

23...Sxd2?! Es war sicher nicht leicht für Kramnik, eine von mehreren möglichen Entscheidungen zu treffen! 23...Lc6 24.Kg1 Tcd8 25.Le1 a5. Oder 23...c5 24.Lxh6 cxb4 25.Tg4 Tf7 26.axb4 Lc6 27.Txc4 bxc4 28.Lf4 Lxb4.

24.Dxd2 c5 25.Kg1 Auf 25.Tf4 könnte 25...Txf4 26.Dxf4 Tf8 27.Dg4 cxb4 28.axb4 a5 29.bxa5 Da7+ 30.Kf1 b4 mit Initiative folgen.

25...cxb4 26.axb4 Lc6 27.Tce1 a5 Beachtung verdient 27...Tfd8!? 28.Df4 Lxe4 29.Sxe4 Lxb4 30.Tf1 Tc4 mit kompliziertem Spiel.

28.Sd4 Da7?? Schade! Grober Fehler bei schon knapper Bedenkzeit! Richtig wäre 28...Lxe4 29.Sxe4 Da7 30.Td1 (30.Sd6 Lxd6 31.exd6 Tc4 32.Td1 Td8 33.Df4 Db6 34.bxa5 Dxd6 35.Dxd6 Txd6 36.a6 Ta4 37.Lf3 Taxa6 mit Vorteil für Schwarz.) 30...Lxb4 31.De3 Tcd8 und Schwarz steht nicht schlechter.

29.Scxb5?? Gelfand revanchiert sich! Bei ihm war die Zeitnot noch bedrohlicher. Mit 29.T4e3! könnte er die Mehrfigur behalten: 29...Lxg2 30.Scxb5 Da6 31.Dxg2 Lxb4 32.Td1.

29...Lxb5 30.Kh1 Lc4 31.bxa5 Tfd8 Interessant war 31...Lg5 und wenn 32.Db4 dann 32...Tf2.

32.Db2 Dxa5 Nun ist die weiße Lage kritisch!

33.Sf3 Ld5 34.T4e2 Lb4 35.Tg1 Lc3 36.Db1 Lc4 36...Tf8!?

37.Te3 Lb4 38.Te4 Lf8 Stärker war 38...Le7 und auf 39.Tf4 dann 39...Tf8.

39.Tf4 Ld3 40.Db3 Dd5 41.Dxd5 Txd5 42.Sd4 Txe5 43.Sxe6! Le7 43...Txe6?? 44.Ld5 Tce8 45.Te1.

44.Td4 Lf5 45.Sf4 Lc5 46.Td5 Wie so oft im Schach, nach viel Aktion und Chancen auf beiden Seiten endet die Partie friedlich! Remis

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog