Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6134 vom 26.04.2013, Kategorie Kolumne

Die russische Mannschaftsmeisterschaft 2013

Die russische Mannschaftsmeisterschaft fand am 7. bis 13. April in Loo (in der Nähe von Sotschi) statt. 18 größtenteils topbesetzte Teams kämpften in 7 Runden um den Titel. Trotz einer Niederlage in der Schlussrunde gewann die Truppe aus St.Petersburg (Svidler, Vitiugov, Dominguez, Movsessian, Efimenko, Zvjaginsev, Matlakov) überraschend nach Zweitwertung. Der Elo-Favorit Malakhit Chess Club blieb Zweiter (Karjakin, Grischuk, Mamedyarov, Shirov, Bologan, Malakhov, Riazantsev) und Bronze ging an das Team Yugra (Jakovenko, Leko, Korobov, Dreev, Rublevsky, Khismatullin).

Hier die Ergebnisse im Detail

Morozevich (2758) - Grischuk (2764)

1.c4 c5 2.Sf3 Sc6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 e6 6.g3 Db6 7.Sb3 Se5 8.e4 Lb4 9.De2 d6 10.Ld2 Beim Kandidatenturnier in London bekam Schwarz leichtes Spiel nach: 10.f4 Sc6 11.Le3 Lxc3+ 12.bxc3 Dc7 13.Lg2 e5. Weiter geschah: 14.c5 b6 15.cxd6 Dxd6 16.0-0 0-0 17.f5 Td8 18.Tfd1 Da3 19.Txd8+ Sxd8 20.Lg5 La6 21.Dd2 De7 22.Td1 Sb7 23.Lf3 Td8 24.Dc1 Txd1+ 25.Lxd1 Sd6 26.Lxf6 gxf6 27.De3 Dc7 28.a4 Dd7 29.a5 Sxe4 30.Lc2 Db5 31.Df3 Sg5 32.Dg2 bxa5 0-1 Radjabov (2793) - Gelfand (2740), London 2013.

10...0-0 11.0-0-0 a5 12.f4 a4

Diagramm

13.Sa1N Neuerung. 13.fxe5 axb3 14.a3 (14.exf6 Lxc3 15.Lxc3 bxa2 16.Kc2 a1D 17.Txa1 Txa1 18.Dd2 Dc5 19.e5 gxf6 20.exf6 Ld7 21.Dh6 La4+ 22.Kd2 Td1+ 23.Ke2 Dxc4+ 24.Ke3 Dc5+ 25.Ke2 Dc4+ 26.Ke3 Dc5+ mit Dauerschach!) 14...dxe5 15.axb4 Ta1+ 16.Sb1 Da6 17.Dd3 Da2 18.Lg2 Te8 19.Lc3 Te7 20.Kd2!? (20.Dd8+ Te8 21.Dd3 Te7 wäre Zugwiederholung.) 20...Td7 21.Sa3 Txd1+ 22.Txd1 Kf8 23.Lf3 Txd3+ 24.Kxd3 Sd7 25.c5 b5 26.Ke3 Ke7 27.Le2 La6 28.h4 f6 29.Td6 Lc8 30.Td1 La6 31.h5 Sb8 32.Ld3 Sc6 33.Lb1 Da1 34.Lc2 Da2 35.Lb1 Da1 36.Lc2, remis, Marin (2601) - Khamrakulov (2451), Andorra 2001, CBM 083. Die Alternative 13.Le3 ist noch nicht erforscht. Eine mögliche Fortsetzung wäre: 13...Da6 14.Sc5 dxc5 15.fxe5 a3 16.b3 Lxc3 17.exf6 Lxf6 18.Lxc5 Te8 mit gleichem Spiel.

13...Sc6 Beachtung verdient 13...a3!? 14.b3 Sg6 15.Sc2 Lc5.

14.Sc2 a3 15.b3 d5!? Die Alternative war 15...Lc5 16.e5 dxe5 17.fxe5 Sd7 18.Lf4 f6 19.exf6 Sxf6 mit kompliziertem Spiel.

16.Lg2 Nach 16.exd5 exd5 17.Sxd5 Sxd5 18.cxd5 Sd4 19.Sxd4 Dxd4 20.De5 Db6 21.Le3 Dd8 wäre die Lage des weißen Königs bedenklich.

16...dxc4 17.Dxc4 Lxc3 Interessant war 17...Sg4!? Zum Beispiel: 18.Sa4 (18.The1 Lc5 19.Sa4 Txa4 20.Dxa4 Sf2 21.Lc3 Sxd1 22.Txd1 e5) 18...Txa4 19.bxa4 Lc5 20.Db3 Dc7 und die Position ist unklar.

18.Dxc3 18.Lxc3 wäre natürlich auch eine Option: 18...e5 19.fxe5 (19.f5 Ld7 20.Td6 Tfc8 21.Thd1 Dd8 22.Dd3 Tc7 23.Kb1 De7 24.Se3) 19...Sg4 20.Td6 Te8 21.Sd4 Sgxe5 22.Dd5 Dc7 23.Sxc6 Sxc6 24.Kb1 mit dynamischem Gleichgewicht.

18...Sg4 19.Df3 Der Zug 19.Le3!? ist "unmenschlich" (Computerzug). Kein Mensch gibt diesen Läufer freiwillig her! Und nach 19...Sxe3 20.Sxe3 e5 21.Kb1 wäre die Stellung schwer für beide Seiten zu behandeln.

19...e5 19...Dc5 20.e5 Sd4 21.De4 Sxc2 22.Dxc2 Dxc2+ 23.Kxc2 Sf2 24.Le3 Sxd1 25.Txd1 und Schwarz hat Probleme mit dem c8-Läufer.

20.f5 20.h3 Sf6 21.De3 sollte vorteilhaft für Weiß sein: 21...Dc7 22.fxe5 Sxe5 23.Lb4 Te8 24.Kb1.

20...Sf6 Auf 20...Dc5 folgt 21.Lc3 Sf6 (21...Sf2? 22.Td5) 22.De3.

21.Lg5!? Irrtum! Der Mensch gibt doch den Läufer freiwillig her! Eine gute Alternative war 21.Kb1 Td8 22.g4 Sd4 23.Sxd4 exd4 24.Lf4 mit Vorteil.

21...Dc5 Interessant war 21...Sd4!? 22.Sxd4 exd4 23.Df2 Dc6+ 24.Dc2 Db6 mit Ausgleich. 25.e5? wäre wegen 25...Ta5! ein Fehler.

22.Kb1 b6 23.Lxf6 gxf6 24.Td5 De7 25.Thd1 Ta5 26.De3 Nach 26.Td6 Tc5 (Aber nicht 26...Sd4? 27.Sxd4 Dxd6 28.Dg4+ Kh8 29.Se6 Dxd1+ 30.Dxd1 fxe6 31.Dd6 und Weiß sollte gewinnen.) 27.b4 Txc2 28.Kxc2 Sd4+ 29.T6xd4 exd4 30.Txd4 De5 könnte es gefährlich für Weiß werden.

26...Sd4 27.Sxd4 Oder 27.Txa5 bxa5 28.Sxd4 exd4 29.Dxd4 Lb7 mit gewisser Kompensation.

27...exd4 28.T1xd4 Lxf5 29.Td6 Auch nach 29.Txa5 bxa5 30.Td5 (30.Dc3 Lg6 31.Dxa5 f5) 30...Lg6 31.h4 h5 32.Txa5 Tc8 wäre die Lage unklar.

29...Lg6 Andere Optionen waren 29...Le6 und 29...Tc8.

30.g4 30.Txb6 Tc8 31.Tbd6 Tac5 mit Initiative für den Bauern.

30...Tc8 31.h4 h5 32.gxh5 Txh5 33.Lh3 Te8 33...Tc7!?

34.Dg3 De5 35.Dg4 Das Endspiel nach 35.Dxe5 fxe5 36.Ta4 b5 37.Txa3 Lxe4+ 38.Kb2 Txh4 wäre schwierig für Weiß, aber vielleicht trotzdem das kleinere Übel.

35...Dh2 Schwarz verfügt hier über einige gute Fortsetzungen: 35...Kf8!? oder sogar 35...Dxe4+!? 36.Txe4 Txe4 37.Kc1 Txg4 38.Lxg4 Txh4.

36.Dg2 Dxg2 Pragmatisch in der Zeitnot gespielt. Anspruchsvoller wäre 36...Txe4! 37.Td8+ (37.Dxh2 Te1 matt oder 37.Txe4 Dxd6) 37...Te8+ 38.Ka1 De5 39.Txe8+ Dxe8 40.Dd2 Te5 und wenn 41.Td8 dann 41...Te1+ 42.Dxe1 Dxd8 mit Gewinn.

37.Lxg2 Txh4 38.Kc1 Tc8+ 39.Kd1 Kg7 40.Td2 Ein Turmtausch wäre erstrebenswert: 40.Tc4 Txc4 41.bxc4 Th2 42.Td2 f5 43.exf5 Lxf5 44.Ke1 mit mehr Widerstand als in der Partie.

40...Tc3 Zum Ziel führt auch: 40...Lh5+ 41.Ke1 Tf4 42.T2d5 Lg4.

41.Txb6 Lh5+ 42.Ke1 Tf4 43.Td5 Te3+ 43...Lg4!? 44.Kd2 Tg3.

44.Kd2 Tg3 45.Txh5 Tf2+! Wichtiges Zwischenschach!

46.Ke1 Tgxg2 47.Td5 Txa2 48.Kf1 Taf2+ 49.Ke1 Tb2 50.Kf1 a2 51.Ta6 Th2 52.Kg1 Thd2 0-1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog