Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6315 vom 21.03.2014, Kategorie Kolumne

Nachrichten aus Jerewan

Wie vor einer Woche an dieser Stelle berichtet, wurde bis 14.3. die Einzel-EM in Jerewan ausgetragen. Das Endergebnis war zu Redaktionsschluss noch offen, mit einem Punkt Vorsprung lag nach der 8. Runde GM Alexander Motylev mit 7 Punkten und einer unglaublichen Elo-Performance von 2918 in Führung. Bester Österreicher GM Markus Ragger als 93, der damit in etwa seine Erwartungen erfüllen konnte. Dass hier erwartungsgemäß kämpferisches Schach auf hohem Niveau geboten wird, zeigt das folgende Beispiel:

Shimanov (2649) - Jobava (2716)

1.d4 Sf6 2.Sf3 d5 3.c4 c6 4.Sc3 dxc4 5.a4 Lg4 Die Hauptvariante ist 5...Lf5.

6.Se5 Lh5 7.f3 Sfd7 8.Sxc4 e5 9.e4 Dh4+ 10.g3 Df6 11.dxe5 Dxf3 12.Sd6+ Ke7 12...Lxd6 verliert fast forciert: 13.Dxd6 Dxh1 14.Lg5 f6 15.exf6 Sxf6 16.Lxf6 gxf6 17.De6+ Kf8 18.Dxf6+ Kg8 19.Dg5+ Lg6 20.0–0–0 Df3 21.De7 Sa6 22.Lc4+ Lf7 23.Td7 De3+ 24.Kb1 De1+ 25.Sd1. Nach 12...Kd8 13.Dxf3 Lxf3 14.Sxf7+ Ke8 15.e6 Sc5 16.Tg1 Sb3 17.Tb1 Lc5 18.Sxh8 Lxg1 19.Lf4 wäre die weiße Position zu bevorzugen.

13.Db3 Beachtung verdient 13.Lg5+!? Zum Beispiel: 13...f6 14.exf6+ Sxf6 15.Sf5+ Ke8 16.Db3 Dxh1 17.Dxb7 Sbd7 18.Dxa8+ Kf7 19.Lxf6 Sxf6 und 20.e5! Eine andere Möglichkeit wäre 13.Lf4!? und nach 13...h6 dann 14.Db3 Sc5 15.Dc4 Dxh1 16.Dxc5 Sd7 17.Db4 Tb8 18.Dd4 mit Kompensation für die Qualität.

13...Sxe5 14.Dxb7+ Kf6 Auf 14...Kxd6 folgt einfach 15.Tg1 Sbd7 16.Dxa8.

15.Tg1 Lxd6! 16.Le2 Die schwarze Dame hat kein Feld!

16...Sbd7! 16...Sd3+ wäre keine Rettung: 17.Kd2 Sc5 18.Dxa8 Sxe4+ 19.Kc2 Df5 20.g4 Lxg4 21.Lxg4.

17.Lxf3 Sc5

Diagramm

Bizarre Stellung! 17...Lxf3 ist unzureichend: 18.Db3 Sc5 19.Dc2 Scd3+ 20.Kf1 Lc5 21.Lf4 Lxg1 22.Kxg1 Tad8 23.Tf1.

18.Sd5+ Einziger Zug!

18...cxd5 18...Ke6?? ist wegen 19.Sf4+ schlecht.

19.Dxd5 Sxf3+ 20.Kf1 Le5 20...Sxe4 erwidert Weiß mit 21.Tg2! und auf 21...Lg6 22.Tf2!

21.Dxc5 Tac8 22.Df2 Ld4 23.Le3 Lxe3 24.Dxe3 Sxh2+ 25.Kg2 Tc2+ 26.Kh3 Lg4+ 27.Kh4 h5 Das Endspiel nach 27...Sf3+ 28.Kxg4 Se5+ 29.Kh3 Th2+ 30.Kxh2 Sg4+ 31.Kh3 Sxe3 32.Tgc1 sollte technisch für Weiß gewonnen sein.

28.Dg5+ Ke6 29.Dd5+ Ke7 Der Textzug ist noch keinen Fehler, aber eine Spur präziser wäre 29...Kf6! 30.Taf1+ Kg6 31.Dxf7+ Kh6 32.Df4+ Kh7 und es ist unklar, wie Weiß weiter kommt.

30.Db7+? Weiß revanchiert sich! Stärker war 30.Kg5! Th6 31.e5 Sf3+ 32.Kf4 Sxg1 33.Txg1 Tb6 34.Tg2 mit Gewinnchancen.

30...Kf8? Wie schon erwähnt, wäre 30...Kf6! 31.Tgf1+ Kg6 32.Dxf7+ Kh6 33.Df4+ Kh7 34.Dd6 Te8 35.Kg5 Te6 stark und Schwarz hält die Balance. 30...Ke6 wäre wegen 31.Kg5! schlechter. Schwarz hatte aber noch eine gute Option: 30...Ld7! 31.Kg5 (31.Tgf1 f6) 31...Th6 32.Db4+ Ke8 33.Ta3 f6+ 34.Kf4 Te2 und nun muss Weiß das Dauerschach forcieren: 35.Db8+ Kf7 36.Db3+ Kf8 37.Db4+ Ke8 (37...Kg8?? 38.Dc4+ Kh7 39.Dxe2) 38.Db8+ Ke7.

31.Kg5! f6+ 32.Kf4 Te2 33.Db4+ Kg8 Vielleicht war 33...Kf7 genauer: 34.Dc4+ Ke7 35.Dxe2 Lxe2 36.Tg2 g5+ 37.Ke3 Sg4+ 38.Kxe2 Tb8.

34.Dc4+ Kh7 35.Dxe2 Lxe2 36.Tg2 g5+ 37.Ke3 Sg4+ 38.Kxe2 Tb8 39.Kd3 a5? Der nächste Fehler. Richtig war 39...Tb4 mit der Drohung Sg4-e5 mit Dauerschach oder Weiß verliert den e-Bauern. 40.Te1 Txa4 41.b3 Ta6 mit ausgezeichneten Remischancen.

40.Kc3 Kg6 41.b3 Tc8+ 42.Kb2 Te8 43.Te1 Se5 44.Td1 Sf3 45.Td5?! 45.Te2! hätte jedes Gegenspiel verhindert.

45...Txe4 46.Txa5?! Genauer war zuerst 46.Tf2!

46...h4 Die letzte praktische Chance bot 46...Tg4: 47.Tc2 Txg3 48.Td5 Se1 49.Tcd2 Sf3 50.Te2 Se5.

47.gxh4 Sxh4 48.Tc2 g4 49.Ta8 Kf5 50.a5 g3 51.Tg8 Te5 52.b4 g2 53.a6 53.a6 und auf 53...Te6 gibt es Zwischenschach 54.Tf2+! Ke5 55.Te2+ Kf5 56.Txe6 Kxe6 57.a7 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog