Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6352 vom 13.06.2014, Kategorie Kolumne

Österreich überrascht beim Mitropa Cup

Der Bericht über den Mitropa Cup in Ruzomberok (Slowakei) vom 23. bis 31. Mai beginnt diesmal mit dem Damenbewerb. Der Grund dafür ist das erfreuliche Ergebnis. WFM Veronika Exler, WFM Julia Novkovic und Lisa Hapala, betreut von Bundestrainer GM David Shengelia, der übrigens auch bei den Herren auf Brett 1 fünfmal zum Einsatz kam, eroberten den ausgezeichneten dritten Platz! Zusätzlich, mit 6 Punkten aus 9 Partien erfüllte die Wienerin Veronika Exler eine WIM Norm! Gratulation.

Die Herren (GM Shengelia, IM Kreisl, IM Diermair, IM Fröwis, IM Schachinger) spielten vorne mit und waren auf Medaillenkurs. In den letzten drei Runden ließen die Kräfte nach - zwei Niederlagen und ein Unentschieden - was den undankbaren, aber doch respektablen, vierten Platz bedeutete.

Endstand Damen nach 9 Runden: 1.Italien, 2.Deutschland, 3.Österreich. Endstand Herren nach 9 Runden: 1.Ungarn, 2.Deutschland, 3.Slowakei, 4.Österreich.

Baramidze (2619) - Ruck (2572)

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.e4 Sxc3 6.bxc3 Lg7 7.Sf3 c5 8.Tb1 0-0 9.Le2 b6 10.0-0 Lb7 11.Dd3 La6 12.De3 cxd4 13.cxd4 Dd7 14.d5 Tc8 14...e6 wäre eine Alternative.

15.Lb2 Lxe2 16.Dxe2 Lxb2 17.Txb2 e6 18.Td2 exd5 19.Txd5 De7 20.Tfd1 Sc6 21.Td7 Dc5? Mit dieser Ungenauigkeit fangen die Schwierigkeiten für Schwarz an. Richtig war 21...De8 und Schwarz könnte die Balance halten.

22.Db2! Td8?

Diagramm

Konsequent aber fehlerhaft! Besser war 22...Tf8 und auf 23.h4 dann Tac8.

23.Se5!! GM Baramidze ist ein begnadeter Taktiker und solche Motive lässt er nie aus!

23...Txd7 23...Dxe5?? 24.Txd8+ Txd8 25.Txd8+ und Weiß gewinnt zumindest die Qualität.

24.Sxd7 De7 Auf 24...Db4 folgt 25.Da1!

25.Sf6+ Sehr lästig wäre zuerst 25.Dc3! Zum Beispiel: 25...Tc8 26.Sf6+ Kf8 (Oder 26...Kh8 27.Sg4+ f6 28.Sxf6) 27.Sxh7+ Kg8 28.Sf6+ Kf8 29.Dh3! mit Gewinn.

25...Kh8 26.Td7 Weiß dachte, dass die Stellung mehr bietet, als nur einen Bauerngewinn mittels: 26.Sg4+ f6 27.Sxf6. Natürlich sollte nach 27...Td8 28.Txd8+ Sxd8 29.h4 das Endspiel gewonnen sein.

26...Df8 26...De5?? 27.Txf7 Dxb2 28.Txh7 matt.

27.Tc7 Sd8 Das Endspiel nach 27...Dd6 28.Sd5+ De5 29.Dxe5+ Sxe5 30.Te7 Tc8 31.h3 Tc1+ 32.Kh2 Sc4 33.Txf7 Sd2 34.h4 Kg8 (34...Sxe4 35.f3 Kg8 36.Txa7) 35.Txa7 Sxe4 36.f3 Sd6 37.Sf6+ wäre kaum für Schwarz zu halten.

28.De5! Weiß steht total überlegen.

28...a6 29.g3 Ein „Luftloch“ schadet nie. Weiß hat genug Zeit.

29...b5 30.Dd5 Die andere Reihenfolge 30.Sd7+ Dg7 31.Dd5 gewinnt auch.

30...Tb8 31.Sd7 De7 32.Dd4+ f6 33.Sxf6 Dxc7 34.Se8+ Kg8 35.Sxc7. 1-0


Berchtenbreiter (2409) - Tazbir (2531)

1.e4 c5 2.Sf3 Sc6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Dc7 5.Sc3 e6 6.g3 a6 7.Lg2 Sge7 8.Sb3 h5!? Seltene Fortsetzung. Üblich ist 8...Sg6.

9.Lf4 Se5 10.Lxe5 Dxe5 11.f4 Dc7 12.e5 Sf5 13.Le4 g6 14.Df3 d6 15.Lxf5 gxf5 16.exd6 Lxd6 17.0-0-0 Ld7 18.De3 0-0-0 19.Td3 h4 20.Thd1 Lc6 21.Sa5? Weiß versucht mit taktischen Mitteln das Läuferpaar zu entfernen. 21.Da7 erwidert Schwarz mit 21...Db8 22.Df2 hxg3 23.hxg3 Le7 mit Ausgleich.

21...hxg3! Wichtiger Zwischenzug! 21...Lxf4 wäre ungenau: 22.Txd8+ Txd8 23.Txd8+ Dxd8 24.Dxf4 Dxa5 25.gxh4 und der h-Bauer wäre sehr gefährlich.

22.Sxc6 22.hxg3 Lxf4 23.gxf4 Dxa5 kostet einfach einen Bauern.

22...gxh2! 23.Sb5 23.Sa7+ Kb8 24.Sab5 axb5 25.Sxb5 wäre nur Zugumstellung.

23...axb5 23...bxc6? war wegen 24.Sxc7 h1D 25.Se8 schlecht.

24.Sa7+ Kb8 25.Sxb5 Lc5?? Unglaublich, aber wahr. Schwarz fällt in die einzige Falle. 25...Da5 26.Sxd6 h1D gewinnt einfach. Und sogar 25...h1D 26.Sxc7 Dc6 27.Sb5 Dxb5 28.Txd6 Txd6 29.Txd6 Th1+ 30.Td1 Txd1+ 31.Kxd1 Dxb2 führt zum Vorteil.

26.De5! Weiß ist gezwungen diesen Zug zu finden, sonst verliert er selber! Ld6 (Der Trick ist 26...Dxe5 27.Txd8+ Txd8 28.Txd8 matt) 27.Txd6 Txd6 (27...h1D 28.Txd8+) 28.Dxh8+. 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog