Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6387 vom 08.08.2014, Kategorie Kolumne

47. Schachfestival in Biel

Die Veranstalter des jährlichen Schachfestivals in Biel boten für Jung und Alt, Profis und Hobbyspieler zahlreiche Veranstaltungen an. Neben dem Großmeisterturnier gab es noch ein Open, ein Jugend-, ein Blitz-, ein Schnellschach- und ein Fischerschachturnier. Im stark besetzten Großmeister-Turnier konnte sich der Favorit aus Frankreich, Vachier-Lagrave, knapp vor GM Radoslaw Wojtaszek durchsetzen. Die Weltmeisterin, Hou Yifan aus China, zeigte nicht zum ersten Mal, dass sie mit dem stärkeren Geschlecht gut mithalten kann! Nur ihre Niederlage in der letzten Runde verhinderte einen Stockerlplatz. Eine besondere Überraschung war der letzte Platz des heurigen Europameisters Alexander Motylev.

Wojtaszek (2733) – Harikrishna (2726)

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.e4 Sxc3 6.bxc3 Lg7 7.Lb5+ Dieser Zug stellt Schwarz vor keine großen Probleme, vermeidet aber die durchanalysierten Hauptvarianten.

7...Sc6 8.Sf3 0–0 9.0–0 Sa5 10.Lf4N Neuerung. Bekannt sind z.B.: 10.Le3 c6 11.Ld3 Le6 12.De2 b5 13.Sd2 Dc7 14.a4 a6 15.Ta3 c5 16.axb5 c4 17.Lc2 axb5 18.Tfa1 Tfb8 19.Sf3 Dd8 20.h3 Sb7 mit leichtem Vorteil für Weiß, 0-1, Ovod (2355) -Yandemirov (2502) St Petersburg 2002.

10...Ld7 Die naheliegendste Idee wäre das Feld c4 mittels 10...c6 11.Ld3 Le6 12.De2 b5 13.Sd2 unter Kontrolle zu bringen.

11.Le2! Die allgemeine Regel lautet: Mit Raumvorteil vermeidet man Figurentausch.

11...c5 In dieser Struktur der Grünfeld-Verteidigung geht kein Weg an c7-c5 vorbei!

12.d5! Lg4 12...Lxc3 wäre spielbar, aber nach 13.Tc1 Lg7 14.Txc5 Tc8 15.Txc8 Lxc8 16.Da4 nebst Tf1–d1 oder c1 wäre Schwarz in Gefahr.

13.e5 13.Dd3 verdient Beachtung.

13...Dd7 14.Te1 Tad8 14...b5 15.a4 a6 16.axb5 axb5 17.h3 Lf5 18.Sg5 De8 19.g4 Ld7 20.Se4 Sb7.

15.h3 Lf5 16.c4 e6 17.Dd2 Auf 17.Lg5 kommt am wahrscheinlichsten 17...exd5! 18.Lxd8 Txd8 19.cxd5 Dxd5 mit Kompensation für die Minusqualität.

17...b6 18.d6 Interessant war die Spannung mittels 18.Tad1 aufrecht zu halten.

18...Le4 Eine Alternative wäre 18...f6 19.Tad1 Sc6 20.Lf1 h5 (gegen g2-g4 gerichtet).

19.Sg5 Lb7 20.Tad1 Eine andere Idee wäre zuerst den c4-Bauern mit 20.Tac1 zu überdecken.

20...Kh8 Schwarz träumt von der Befreiung mittels f7-f6! Nach 20...h6 21.Sf3 Lxf3 22.Lxf3 g5 23.Lg3 Sxc4 24.Dc1 b5 25.h4 stünde Schwarz auch bedenklich, aber zumindest hätte er einen Bauern mehr.

21.De3 Sc6 22.Sf3 Sb4 23.Td2 Da4 GM Harikrishna sucht vergeblich Gegenspiel. Vielleicht sollte er versuchen mittels 23...Lxf3 24.Lxf3 Sc6 25.Lxc6 Dxc6 die Stellung zu vereinfachen.

24.Ld1 Da6 25.Lg5! Td7 Auf 25...Dxc4 folgt 26.Lxd8 Txd8 27.Le2 De4 und 28.Dg5.

26.Lf6 Einfach und stark war auch 26.a3 Sc6 27.Lf6 Kg8 28.Sh2! h5 29.Lxh5 Sd4 30.Lxg7 Kxg7 31.Le2.

26...Lxf6 Auf 26...Kg8 folgt das bekannte Motiv: 27.Sh2 h5 28.a3 Sc6 29.Lxh5.

27.exf6 Lxf3 Pflicht!

28.Lxf3 Dc8 Weiß droht a2-a3 mit Springerfang. 28...Dxc4 verliert forciert: 29.Dh6 Tg8 30.Te4 Dc1+ 31.Kh2 g5 32.Th4 gxh4 33.Le4 Tg6 34.Lxg6 fxg6 35.Df8 matt.

29.De4 Lässt Sb4-c6 nicht zu. Interessant war 29.Dg5!? nebst Te1–e4-h4.

29...Tg8 30.a3 Sa6 31.Ld1! Sb8 32.La4 Tdd8 33.g4 Da6 34.Dc2 Db7 34...Sd7 wäre auch überlegenswert.

35.Dc3 Sc6? 35...Sd7 36.g5.

36.Lxc6 Dxc6

Diagramm

37.Txe6!! Nun bricht die schwarze Stellung zusammen!

37...Tgf8 37...fxe6? 38.f7+ Tg7 39.d7! Da8 40.Df6 h5 41.Dxe6 und Schwarz ist hilflos!

38.De5 Df3 39.De3 Dc6 Das Endspiel wäre nach 39...Dxe3 40.Txe3 Td7 41.Te7 Tfd8 42.Txd7 Txd7 leicht gewonnen.

40.Te7 Td7 Bevor 41.Dh6 Tg8 42.Te8! kommt gab Schwarz auf! 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog