Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6439 vom 21.11.2014, Kategorie Kolumne

Grischuk siegt in Moskau

Mit einem fantastischen Ergebnis von 5,5 Punkten aus 7 Partien gewann Alexander Grischuk das Petrosian Memorial in Moskau vom 4. bis 11. November. Er überschritt damit die magische 2800 Elo Marke, derzeit als einziger Russe. Ex-Weltmeister Vladimir Kramnik spielte wieder stark und solid, aber um Grischuk zu gefährden fehlte ihm das Quäntchen Glück.

Kramnik (2760) - Inarkiev (2688)

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 d5 4.Sc3 Le7 5.Dc2 0-0 6.Lg5 c5 7.dxc5 dxc4 8.e4 Sfd7 9.Lf4 b5 10.cxb6 Sxb6 11.Td1 De8 12.Le2 Sa6 13.Se5 Sb4 14.Dc1 La6 15.a3 Sc6 16.b4 Lf6?! Nach diesem Zug muss sich Schwarz vom schwarzfeldrigen Läufer trennen. Eine Alternative war 16...Sxe5 17.Lxe5 Lb7.

17.Sf3! Lxc3+ Was sonst? Weiß droht die Gabeln b4-b5 und e4-e5. Nach 17...e5 18.Le3 Lb7 19.Lc5 Le7 20.0-0 stünde Schwarz ganz schlecht.

18.Dxc3 Dc8 19.0-0 Lb5 20.Ld6 Td8 21.e5 h6 21...a5!? verdient Beachtung.

22.Sd4 a6 23.Lf3 Sxd4 24.Txd4 Lc6 25.Le2! Nur keine Verenfachung!

25...Lb5 26.Tg4 26.Tc1!? wäre mehr im Stile des früheren Kramniks! Zur Zeit spielt der Ex-Weltmeister aggressiv wie nie zuvor.

26...Kh8 27.Dg3 Tg8 Zu überlegen wäre auch das Bauernopfer: 27...c3!? 28.Txg7 Tg8 29.Txg8+ Dxg8 30.Df3 Sd5 und Schwarz tauscht einen Läufer und der c3-Bauer wäre eine ausreichende Kompensation im Zusammenspiel mit dem starken Springer auf d5.

28.Th4 28.Tc1!?

28...Dd8 29.Df4 Te8

Diagramm

Schwarz hat es nicht leicht: 29...g5 30.Dc1 Kg7 31.Th5 nebst h2-h4. Oder 29...Kh7 30.Lf3 und Le4.

30.Txh6+!! Aufräumungsopfer! Die Konsequenzen sind mehr intuitiv als analytisch einzuschätzen.

30...gxh6 Auf 30...Kg8 setzt Weiß einfach mit 31.Tc1 nebst Tc1-c3-h3 fort.

31.Dxh6+ Kg8 32.f4 32.Td1 sollte auch reichen.

32...Lc6 33.Lf3 Dc8 Die vielleicht letzte praktische Chance bot 33...Sc8 34.Lxc6 Sxd6 35.exd6 Dxd6, aber nach 36.Tf3 Dd1+ 37.Kf2 Dc2+ 38.Kg3 Tad8 39.Lxe8 Txe8 40.h3 Dh7 41.Dxh7+ Kxh7 42.Tc3 Tc8 43.Kf3 Kg6 44.Ke4 wäre das Turmendspiel für Schwarz kaum zu halten.

34.f5! exf5 35.Dg5+ Kh8 36.Lxc6 Te6 37.Txf5 Ta7 Hier gibt es keine Verteidigung mehr.

38.Dh4+ Kg7 39.Th5 Dg8 40.Le4 1-0


Grischuk (2795) - Leko (2731)

1.Sf3 d5 2.c4 e6 3.d4 Sf6 4.Sc3 Le7 5.Lg5 h6 6.Lh4 0-0 7.e3 b6 8.g4!? Modernes Schach!

8...Sxg4 Schwarz kann verschieden antworten: 8...Lb7, 8...dxc4 oder 8...Sbd7.

9.Lxe7 Dxe7 10.cxd5 exd5 11.Sxd5 Dd6 12.Sc3 c5 13.Tg1 Sf6 13...Sc6 wäre auch eine Möglichkeit.

14.Lg2 Lg4 14...Lb7 sieht natürlicher aus.

15.Dd2 Sbd7 Nach 15...Lxf3 16.Lxf3 Sc6 17.dxc5 Dxh2 18.Th1 Dc7 19.Dd6 Dxd6 20.cxd6 Tac8 könnte der d-Bauer dem Schwarzen Probleme bereiten.

16.Se5 Schwarz hat nach 16.dxc5 Dxc5 17.Sd4 Tac8 leichtes Spiel.

16...Sxe5 17.dxe5 Dxe5 18.Lxa8 Txa8 19.Tg3 Se4?! 19...Df5! wäre stärker. Schwarz verfügt über ausreichende Kompensation für die Minusqualität.

20.f4! Sxd2 Das Endspiel nach 20...De6 21.Sxe4 Dxe4 22.Dg2 Dxg2 23.Txg2 h5 24.Td2 wäre für Weiß technisch gewonnen.

21.fxe5 Sf3+ 22.Kf2 Sxe5 23.Tag1 Lh5?! Leko versäumte das taktische Motiv 23...Td8! 24.Txg4 Td2+ 25.Kf1 Sxg4 26.Txg4 Txb2 27.Tg2 Tb4 und Schwarz hält die Balance.

24.Txg7+ Kh8 25.T7g2 Td8 26.e4 c4? Danach wird es schwierig für Schwarz.

27.Sd5 Lf3?? Der letzte Fehler. Richtig war 27...Sf3 28.Tc1 Se5 29.Tc3 Lg6 30.Ke3 Te8 mit schlechterer, aber nicht chancenloser Stellung.

28.Tg7 Lh5 29.Sf6 Die Mattdrohungen auf h7 und g8 sind nicht mehr zu neutralisieren.

29...Td2+ 30.Ke3 Td3+ 31.Kf4 Sg6+ 32.T1xg6 Tf3+ 33.Ke5 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog