Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6454 vom 12.12.2014, Kategorie Kolumne

Bundesligaauftakt in Kärnten

Am 20. November startete in Feffernitz die Bundesligasaison 2014/15 mit gleich vier Runden. Der mehrfache Meister aus Jenbach übernahm mit vier Siegen die Führung. Den größten Beitrag dazu lieferten GM Volokitin und GM Shengelia mit jeweils 100%. Die Attraktion war aber die Vorstellung des ungarischen Legionärs GM Rapport! Seine Originalität und Phantasie erinnert stark an den Stil von Shirov. Wir bieten heute zwei Kostproben an:

Rapport (2718) – Bromberger (2526)

1.e4 e5 2.f4 exf4 3.Sc3!? Extravagant. Die üblichen Varianten im Königsgambit beginnen mit 3.Sf3 oder 3.Lc4.

3...Dh4+ 4.Ke2 d5 Natürlich und stark ist 4...De7 wie in der folgenden Partie: 5.d4 Sf6 6.e5 d6 7.Sf3 dxe5 8.dxe5 g5 9.Ke1 g4 10.Lxf4 gxf3 11.Dxf3 c6 12.Lc4 Lg7 13.Kd2 Sg4 14.Tae1 Le6 15.Lxe6 Dxe6 und Schwarz konnte sich mit einer Mehrfigur leicht behaupten, 0-1, Bauer (2528) - Bacrot (2561).

5.Sxd5 Auf 5.Sf3 folgt 5...De7.

5...Lg4+ 6.Sf3 Sc6!? Stefan Bromberger ist ein gefürchteter Taktiker und diese scharfe Fortsetzung kommt nicht überraschend.

7.Sxc7+ Kd8 8.Sxa8 Se5 Beachtung verdient 8...f5!? Zum Beispiel: 9.De1 Sd4+ 10.Kd3 Sxf3 11.Dxh4+ Sxh4 12.e5 Sg6 13.Kc3 Sxe5 14.d4 Sg6 15.Ld3 Sf6 16.h3 Lh5 17.Lxf5 Sh4 mit Kompensation .

9.De1 Nach 9.h3 Lxf3+ (9...Lh5!?; 9...Sxf3? 10.hxg4 Dxh1 11.gxf3) 10.gxf3 Dg3 11.d3 Dxf3+ 12.Ke1 Dg3+ 13.Ke2 Df3+ 14.Ke1 Dg3+ hätte Schwarz zumindest Dauerschach.

9...Sxf3 10.Dxh4+ 10.gxf3?? Lxf3+.

10...Sxh4+ 11.Ke1 f3 12.g3 Die Alternative ist 12.h3: 12...fxg2 13.Lxg2 Sxg2+ 14.Kf2 Le6 15.Kxg2 Sf6 16.d3 Kd7 17.Le3 Ld6 18.Lxa7 Txa8 19.Le3 mit unklarem Spiel.

12...Sf6!?

Diagramm

Neuerung. Es wäre interessant zu wissen, warum Schwarz von der folgenden vorteilhaften Variante abgewichen ist: 12...Sg2+ 13.Lxg2 fxg2 14.Tg1 Lf3 15.Kf2 Lxe4 16.Te1 Sf6.

13.d3! Richtige Entscheidung! Nach 13.gxh4 Sxe4 wäre die Lage für Weiß gefährlich.

13...Lc5? Besser war 13...Sg2+ 14.Lxg2 fxg2 15.Tg1 Kd7 16.Txg2 Lc5 17.d4 Le7 18.Tf2 Lh5 und die Stellung bleibt unklar.

14.gxh4 f2+ 15.Kd2 Lf3 16.Lh3 Te8?! Schöne Idee, die leider nicht funktioniert! Immer noch besser war 16...Lxh1 17.Ke2 f1D+ 18.Kxf1 Lf3 19.Lf4 Sh5 20.Lg5+ f6 und Schwarz steht kritisch, aber Weiß muss den Springer auf a8 noch irgendwie retten.

17.Tf1 Sd5 Die Pointe.

18.c3 Die triviale Widerlegung. 18.exd5?? Lb4+ 19.c3 Te2+ 20.Kd1 Txb2 matt.

18...Sf4 19.b4! Sxh3 20.bxc5 f5 21.Ke3! fxe4 22.d4 Kd7 23.Tb1 1–0


Rapport (2718) - Skoberne (2560)

1.e4 d6 2.d4 Sf6 3.Sc3 e5 4.Sf3 Sbd7 5.Tg1!? g6 6.g4 Lg7 7.g5 Sh5 8.Le3 0–0 9.Dd2 c6 10.0–0–0 De7 11.a4!?N Neuerung. Ein sehr ungewöhnlicher Zug. Welcher Normalsterbliche zieht freiwillig die Bauern vor dem eigenen König?

11...a5 11...f5!? verdient Beachtung.

12.Le2 Tb8 Das Bauernopfer 12...Sf4!? 13.Lxf4 exf4 14.Dxf4 Sb6 wäre zu überlegen.

13.Kb1 Te8 14.h4 Sf8 15.Lc4 Lh3 Der Zug hinterlässt keinen gesunden Eindruck! Konsequenter war 15...Se6 16.d5 Sef4 17.dxc6 bxc6 18.Dxd6 Db7 mit Kompensation für den Bauern.

16.Lb3 Sd7 17.d5 Sc5?! Nun kommt Schwarz in einen positionellen "Schwitzkasten" Besser war 17...c5 18.Sb5 Tec8.

18.Lxc5! dxc5 19.De3 Sf4 20.Sd2! Nach 20.d6 Dd7 21.Dxc5 b6 22.De3 Le6 23.Se2 Lxb3 24.cxb3 Se6 wäre Schwarz ok.

20...Ld7 21.Sc4 b6 22.dxc6 Lxc6 23.Td6 Db7 24.Td2 Te7 25.Tgd1 Se6 Nach 25...Tf8 muss Schwarz mit 26.Sd6 Db8 27.Sxf7 Texf7 28.Sb5 rechnen.

26.Sd6 Da8 27.Sd5 Td7 27...Lxd5 28.Lxd5 Da7 29.Sxf7 Kxf7 30.Lxe6+ Kxe6 31.Db3+ c4 32.Dxc4 matt.

28.Sf6+ Lxf6 29.gxf6 Sf4 30.Dc3 und der e5-Bauer ist nicht zu retten. 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog