Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6476 vom 30.01.2015, Kategorie Kolumne

Wijk ann Zee (2. Teil)

Trotz der beeindruckenden Serie von sechs Siegen in Folge des Weltmeisters Carlsen, widmen wir den zweiten Teil von Wijk aan Zee dem 21-jährigen Großmeister aus den Philippinen, Wesley So! Der seit 2012 an der Webster Universität in St.Louis (USA) Studierende, wurde wenig überraschend, 2014 in den US-Schachverband aufgenommen. Hier zwei Siege von ihm gegen keine geringeren als Aronian und Ivanchuk.

Ivanchuk (2715) - So (2762)

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 a6 4.La4 Sf6 5.0-0 Le7 6.Te1 b5 7.Lb3 0-0 8.h3 Ivanchuk wollte dem Marshall-Gambit 8.c3 d5 9.exd5 Sxd5 10.Sxe5 Sxe5 11.Txe5 c6 aus dem Weg gehen. Ob ihm das wirklich gelingt?

8...Lb7 8...d6 9.c3 ist die Grundstellung in der Spanische Partie.

9.d3 d5!? Doch Marshall Gambit, aber ein bisschen abgeändert. 9...d6 wäre die ruhigere Alternative.

10.exd5 Sxd5 11.Sbd2 Dd7 11...f6 12.c3 Kh8 13.Lc2 Dd7 14.Sb3 a5 15.a4 bxa4 16.Txa4 Scb4 17.Txa5 Sxc2 18.Dxc2 Sb6 19.Txa8 Txa8 20.Sbd2 g5 und die schwarze Initiative ist einen Bauern Wert, 0-1, Anand (2786) - Caruana (2774), Moskau 2013.

12.Sxe5 Sxe5 13.Txe5 Sf4 14.Sf3 Sxg2 15.Kxg2 a5 16.Txe7 Dxe7 17.c3 Nach 17.a4 Ta6 18.Kf1 Tg6 19.Sg5 könnte dieses Endspiel entstehen: 19...Te8 20.Le3 (20.Lxf7+?? Dxf7 21.Sxf7 Lg2+ 22.Kg1 Lf3+ 23.Sg5 Lxd1) 20...Txg5 21.Lxg5 Dxg5 22.Dg4 Dxg4 23.hxg4 b4 wo Schwarz leicht besser stünde.

17...Ta6 18.d4 Tf6 18...Tg6+ wäre auch stark: 19.Kf1 Dd7 20.Sg5 (20.Sg1 Te8 21.d5 a4) 20...h6 21.Dg4 Dxg4 22.hxg4 hxg5 mit einer Qualität mehr für Schwarz.

19.d5 a4 20.Lc2 20.Lg5 Tg6 21.Lc2 Txg5+ 22.Sxg5 Dxg5+ 23.Kf1 Lxd5 wäre natürlich nicht erstrebenswert für Weiß.

20...Td8 21.De1 Dd7 Die Alternative war 21...Dd6 22.Lg5 Dxd5 23.De4 Dxe4 24.Lxe4 Lxe4 25.Lxf6 Td3 26.Ld4 Txf3 27.Kh2 f6 mit Vorteil für Schwarz.

22.Sg5? 22.De4 war die letzte Chance die Stellung zu halten: 22...Tg6+ 23.Kh2 Lxd5 24.Df5 Dxf5 25.Lxf5 Lxf3 (25...Tf6 26.Sh4 h6 27.f4) 26.Lxg6 hxg6 27.Le3.

22...h6 23.Se4 Tg6+ 24.Kh2 f5 25.Sg3 Auf 25.Lf4 folgt 25...Te8 26.f3 Df7! 27.Dd2 fxe4 28.Lxe4 (28.fxe4 Tf8 29.e5 Ta6) 28...Tf6 29.Lg3 Txf3 mit Angriff.

25...Dxd5 26.Dg1 Df3!

Diagramm

Weiß hat keine Verteidigung gegen Tg6-g3: 27.Le3 Dxe3!! 28.fxe3 Td2+. Übrigens sofort 26...Txg3! gewinnt ebenfalls: 27.fxg3 (oder 27.Kxg3 Td6 28.Kh2 Tg6 29.Dxg6 Dh1+ 30.Kg3 Dg2+ 31.Kf4 Dxg6) 27...Dd2+!! 28.Lxd2 Txd2+ 29.Dg2 Txg2+ 30.Kh1 Txg3+ 31.Kh2 Tg2+ 32.Kh1 Txc2+ 33.Kg1 Txb2. 0-1


So (2762) - Aronian (2797)

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.d4 exd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sxc6 bxc6 6.e5 De7 7.De2 Sd5 8.Sd2 8.c4 ist die Hauptfortsetzung. Danach besteht für den Springer von b1 zumindest noch die Option sich auf c3 zu entwickeln.

8...Tb8 Sehr selten gespielt.

9.c4 Sf4 10.De3 Sg6 11.f4 f6 12.Dxa7 Tb7 13.Df2 fxe5 13...d6!? verdient Beachtung: 14.h4 dxe5 15.f5 e4 16.fxg6 e3 17.Df3 exd2+ 18.Kxd2 hxg6 19.Dxc6+ Kf7 20.Dd5+ De6 21.Dxe6+ Lxe6 mit Kompensation für den Minusbauern.

14.f5 Sf4 15.Df3 Df7 16.g3 Sh5 17.Le2 Sf6 18.g4 d5 19.g5 e4 Interessant war 19...Sd7!? 20.Dh3 h5 21.0-0 Lc5+ 22.Kh1 Tb8 mit unklarem Spiel.

20.Dh3 Sg8?? Grober Fehler der bestätigt, dass Aronian nicht in Form ist. Richtig war 20...Sd7 21.0-0 Se5 22.Lh5 g6 23.fxg6 Lc5+ 24.Kh1 Lxh3 25.gxf7+ Kf8 26.Sb3 Ld6 27.Tf6 Sxc4 und Schwarz sollte ok sein.

21.Lh5! g6 22.fxg6 Lxh3 23.gxf7+ Kd7 24.fxg8D Txg8 25.Tg1 Schwarz hat einfach eine Figur weniger. Die schlechte Koordination im weißen Lager und die nicht vollendete Entwicklung veranlassen Aronian noch nach einem Wunder zu suchen. Wesley So bleibt aber konzentriert.

25...Ld6 26.cxd5 cxd5 27.Lf7 Der Normalsterbliche wäre geneigt zu vereinfachen: 27.Lg4+ Lxg4 28.Txg4 und nach 28...Lxh2 29.Sb3 Ld6 30.Le3 Ta8 hätte Schwarz plötzlich ernsthafte Initiative.

27...Tf8 28.Lxd5 Tb4 29.g6! hxg6 30.Txg6 Td4 31.Lxe4 Te8 Auf 31...Lb4 folgt 32.Lc6+ Kd8 33.Ke2 Lf5 34.Th6.

32.Kf2 Tf8+ Mit 32...Tdxe4 33.Sxe4 Txe4 gewinnt Schwarz zwar Material zurück, aber nach 34.Th6 Lg4 35.h3 nebst Lc1-e3 wäre die Realisierung der Stellung mehr als einfach. 33.Ke2 Te8 34.Kf2 Tf8+ 35.Ke3 c5 36.Tg7+ Kd8 37.Ke2 Lc8 38.Lf3 La6+ 39.Kf2 Th4 40.Sf1 Kc8 41.Le3 Th3 42.Sd2 Txh2+ 43.Kg1 Txd2 44.Lg4+ Kb8 45.Lxd2 Le5 46.Te7 Ld4+ Aronian kämpft wirklich tapfer, aber was zu viel ist, ist zu viel!

47.Le3 Tg8 48.Lxd4 Txg4+ 49.Kf2 Txd4 50.Th1 Lb7 51.Th8+ Ka7 52.Ke3 Tb4 53.b3 c4 54.Th4 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog