Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6568 vom 03.07.2015, Kategorie Kolumne

Partienachlese vom Mitropacup

Genauso dominierend wie die Österreicher in der offenen Klasse agierten die Damen aus Ungarn im Damenbewerb! Mit sieben Siegen und zwei Unentschieden waren sie für die anderen Teams unerreichbar. Silber ging an Italien und Bronze an die Slowakei. Das Team Österreich 1 erreichte den respektablen fünften Platz (Veronika Exler 3,5 Punke aus 9 Partien, Katharina Newrkla 5,5 aus 9). Heute aber noch zwei spannende Partien vom Mitropacupsieger Österreich in der offenen Klasse von Mario Schachinger und Robert Kreisl:

Schachinger (2416) - Pähtz (2458)

1.d4 d5 2.c4 c6 3.Sf3 Sf6 4.Sc3 a6 5.e3 e6 6.b3 Lb4 7.Ld2 Sbd7 8.Le2 0-0 9.0-0 De7 10.Dc2 dxc4 11.bxc4 e5 12.c5 Lxc3 Beachtung verdient 12...Te8.

13.Lxc3 Sd5 14.Tac1 e4 Ein anderer Plan wäre die Vereinfachung mittels: 14...Sxc3 15.Dxc3 exd4 16.Sxd4 Sf6.

15.Sd2 f5 Eine Alternative war 15...S7f6 16.La5 Te8 17.h3.

16.Sc4 S7f6 Nun war die letzte Chance den Läufer zu tauschen: 16...Sxc3 17.Dxc3 Sf6.

17.Ld2! g5?! Schwarz ist noch nicht voll entwickelt und startet Aktivitäten am Königsflügel. Besser wäre 17...Le6.

18.f3 Le6 19.Sd6 Ld7 20.Tce1 Nach 20.Sxb7 f4 21.exf4 e3 22.Le1 gxf4 bekommt Schwarz Kompensation für den Bauern.

20...b5 21.Db1! Sc7 21...h6!?

22.Ld1! Das war die Idee von Db1, Platz für den Läufer Richtung b3 (oder c2) zu machen.

22...Sce8 23.fxe4 Sxe4 23...fxe4 war vielleicht eine Spur besser, aber nach 24.Lb3+ Kg7 25.Sf5+ Lxf5 26.Txf5 h6 27.Lc3 wäre die schwarze Lage kritisch.

24.Sxe4 fxe4 25.Lb3+ Kg7 26.Txf8 Kxf8 27.Tf1+ Kg7 Auf 27...Sf6 folgt 28.Db2 Kg7 29.d5 Tf8 30.d6 nebst Lc3.

28.Tf7+ Dxf7 29.Lxf7 Kxf7 30.Dxe4 Der Rest ist Technik, die Mario Schachinger gekonnt einsetzt!

30...Sf6 31.Df3 Te8 32.d5! Te5 33.dxc6 Lg4 34.Df2 34.Dg3 wäre ebenfalls gut.

34...Tf5 35.Dg3 Txc5 36.h3 Lf5 37.Dc7+ Kg6 38.Dd6 Td5 39.Db4 h5 40.c7 h4 41.e4 Sxe4 42.Dxe4 42.c8D Lxc8 43.Dxe4+ gewinnt auch.

42...Lxe4 43.c8D Lxg2 43...Txd2 44.De6+ Kg7 45.Dxe4.

44.Dc2+ 1-0


Barbot (2463) - Kreisl (2441)

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.e4 Sxc3 6.bxc3 Lg7 7.Le3 c5 8.Dd2 Da5 9.Tc1 cxd4 10.cxd4 Dxd2+ 11.Lxd2 11.Kxd2 gilt als anspruchsvoller.

11...0-0 12.Sf3 Lg4 13.Le3 Td8 14.d5 Sd7 15.Sd4 Sb6 16.f3 Ld7 17.Kf2 Tac8 18.Le2 Sa4 19.Tb1.

Diagramm

19...f5! 20.g3 20.Txb7?? f4.

20...fxe4 Unklar ist 20...b6 21.La6 Tc3 22.exf5 Lxf5 23.Tbc1.

21.Txb7 21.fxe4? wäre wegen: 21...Tf8+ 22.Ke1 (22.Kg2 Sc3 23.Tb2 Sxe2 24.Txe2 Lg4 25.Tf2 Tc3) 22...b6 nicht empfehlenswert.

21...exf3 22.Lxf3 Sc5 23.Txa7 Sd3+ 24.Ke2 Se5 25.Sc6 Sxc6 26.Txd7?! Richtig war 26.dxc6 Lxc6 27.a4 Lxf3+ 28.Kxf3 Tf8+ 29.Kg4 mit Ausgleich.

26...Sd4+! Wichtiger Zwischenzug. Nach 26...Txd7 27.dxc6 hätte Weiß starke Kompensation für die Minusqualität.

27.Lxd4 Txd7 28.Lg4 Tc2+ 29.Kd3 Tdc7 30.Le6+ Kh8 31.Lxg7+ Kxg7 32.Tf1 g5? 33.h4? Richtig war 33.Tf7+ Kg6 34.Txe7! und Weiß rettet sich.

33...T2c3+ 34.Kd2 Tc2+ 35.Kd3 T2c3+ 36.Kd2 h5?! Auch hier ging 36...Txg3 37.Tf7+ Kg6 38.d6 Tc6 39.d7 Txe6 40.d8D Td6+ 41.Dxd6+ exd6 42.Td7 g4 43.Txd6+ Kh5 mit sehr guten Gewinnchancen.

37.hxg5? Der Verlustzug. Notwendig war das bekannte Motiv: 37.Tf7+ Kg6 38.Txe7! Kf6 39.Tf7+ Ke5 40.hxg5.

37...Kg6 38.Tf7 Die letzte praktische Chance bot 38.Lf7+ Kxg5 39.Th1 Txg3 40.Txh5+ Kf6.

38...Tc2+ 38...Txg3 39.d6 Td7 40.Tf6+ exf6 41.Lxd7 fxg5 gewinnt auch.

39.Kd3 T2c3+ 40.Kd2 Tc2+ 41.Kd3 T7c3+ 42.Kd4 Tc4+ 43.Ke3 T2c3+ 44.Kd2 Auf 44.Kf2 folgt 44...Tb4.

44...Txg3 45.Txe7 Ta4 46.d6 Td4+ 47.Ke2 Txd6 48.Lb3 h4 49.Te6+ Txe6+ 50.Lxe6 h3 0-1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog