Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6588 vom 14.08.2015, Kategorie Kolumne

Neuer Staatsmeister David Shengelia

In Abwesenheit von Österreichs Nummer 1, GM Markus Ragger, der zur gleichen Zeit das starke Politiken Open in Dänemark gewann, kam die Favoritenrolle bei der Staatsmeisterschaft vom 25. Juli bis 2. August in Pinkafeld GM David Shengelia zu. Aber bei David weiß man nie: Vor einem Jahr wurde er nur 14. Umso motivierter ging er heuer zur Sache und das Ergebnis ist ein Rekord: 8,5 Punkte aus 9 Runden! Elo-Leistung 2795! Um einen halben Punkt mehr als der bisherige Rekord von Markus Ragger aus dem Jahr 2010. Der vorjährige Titelverteidiger, IM Mario Schachinger, spielte ein solides Turnier und wurde Zweiter vor dem jungen Wiener Christoph Menezes, der eine IM-Norm erfüllte.

Shengelia (2572) - Schachinger (2426)

1.d4 d5 2.c4 c6 3.Sf3 Sf6 4.e3 Lg4 4...Lf5 ist eine gleichwertige Alternative.

5.h3 Hier eine aktuelle Partie mit 5.Sc3 e6 6.h3: 6...Lh5 7.g4 Lg6 8.Se5 Sbd7 9.Sxg6 hxg6 10.g5 Sg8 11.h4 Se7 12.Ld2 Sf5 13.Dg4 Le7 14.Th3 Th5 15.0-0-0 Dc7 16.Kb1 dxc4 17.Lxc4 0-0-0 18.Se2 mit kompliziertem Spiel, remis, Meier (2654) - So (2778), Dortmund 2015.

5...Lh5 Ein Beispiel aus der chinesischen Meisterschaft: 5...Lxf3 6.Dxf3 e6 7.a3 Ld6 8.Sc3 0-0 9.g4 Sbd7 10.h4 e5 11.g5 exd4 12.exd4 Se4 13.Sxe4 De7 14.c5 Lc7 15.Le3 dxe4 16.Df5 b6 17.0-0-0 Tab8 18.h5 bxc5 19.dxc5 Tfd8 20.Lc4 Le5 21.b4, 1-0, Ding (2757) - Wang (2710), Xinghua 2015.

6.g4 6.Sc3 e6 7.g4 wäre die Hauptvariante.

6...Lg6 7.Se5 e6 8.Sd2!? Das bevorzugte Feld für den Springer ist c3.

8...Sfd7!? 8...Sbd7 sieht auf jeden Fall natürlicher aus.

9.Sxg6 hxg6 10.Lg2 Le7 11.0-0 Sf6 Jetzt ist es Tatsache: Schwarz verlor zwei Tempi (Sf6-d7-f6), was aber in geschlossenen Positionen oft zu verkraften ist.

12.a3 g5 13.f4!? gxf4 14.exf4 Sbd7 15.f5 exf5 Beachtung verdient 15...e5!? 16.g5 Sh5 17.cxd5 cxd5.

16.Txf5 Dc7 16...Db6!? scheint präziser zu sein und nach 17.c5 dann 17...Dc7 18.De2 Sf8. Eine andere Möglichkeit war 16...0-0.

17.g5 Sh5 Die Alternative war 17...Sh7 18.h4 Shf8 19.cxd5 cxd5 20.Sf3 Sg6 mit beiderseitigen Chancen.

18.cxd5 g6 19.Tf2 cxd5 20.Sf1 Auf 20.Lxd5 ist 20...Dg3+ sehr unangenehm.

20...Sb6 21.Se3 Interessant war zuerst 21.a4!? und wenn 21...a5 dann 22.Se3.

21...Ld6 21...0-0 entspricht mehr dem Hausverstand: 22.Sxd5 Sxd5 23.Lxd5 Dg3+ 24.Tg2 Dxh3 25.Dc2 Kg7 26.Lxb7 Tab8 27.Ld5 Tfd8 mit ausreichender Kompensation.

22.Sg4 Der d-Bauer könnte eigentlich erobert werden: 22.Sxd5 Sxd5 23.Lxd5 0-0 24.Dd3.

22...0-0 23.Ld2 Tae8 24.Tc1 Dd7 25.Db3 Lb8? Der Ursprung für die folgenden Schwierigkeiten. 25...Sc4 könnte die Balance halten: 26.Tcf1 Sxd2 27.Txd2 Kh8 28.Dxd5 De7.

26.Lb4 Ld6 27.Tcf1 Te7 Nach 27...Lxb4 28.Dxb4 ist unklar, wie Schwarz den Zug Sg4-e5 neutralisieren kann: 28...Te7 29.Se5 De6 30.Sxg6.

28.Se5! Dc7 Oder 28...Lxe5 29.dxe5 Sg7 30.h4!

29.Dd3 29.Sxg6!! wäre stark und effektvoll: 29...Lh2+ 30.Kh1 Sg3+ 31.Dxg3! (31.Kxh2? Sxf1+ 32.Kg1 fxg6 33.Lxe7 Dxe7 34.Lxd5+ Kg7 35.Kxf1 Txf2+ 36.Kxf2 Dxg5 mit Ausgleich.) 31...Lxg3 32.Sxe7+ Kg7 33.Tf6 und die schwarze Lage ist mehr als kritisch.

29...Txe5 30.Lxd6 Dxd6 31.dxe5 Dxe5 32.h4 Sg7 33.Te2 Dd6 34.Tf6 Dc5+ 35.De3 35.Tef2 war vielleicht präziser.

35...Dxe3+? Schwarz sollte auf jeden Fall 35...d4 36.De7 Dc4 37.Tef2 Sf5 probieren.

36.Txe3 Sf5 37.Td3 Das Endspiel ist für Schwarz nicht zu halten.

37...Sd7

Diagramm

Auf 37...Se7 folgt 38.Tc3 Sc6 39.Td6.

38.Txf5! Der schnellste Weg zum Erfolg.

38...gxf5 39.Txd5 Sb8 40.Txf5 Sc6 41.Tb5 Schwarz verliert die siebente Reihe.

41...Td8 42.Txb7 Se5 43.Txa7 Td2 44.Te7 Sc4 45.Te8+ Kg7 46.h5 Und der h-Bauer ist nicht zu halten. Zum Beispiel: 46.h5 Sd6 47.h6+ Kh7 48.Td8. 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog