Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6660 vom 02.01.2016, Kategorie Kolumne

Klaus Bischoff wird deutscher Meister 2015

Der Veteran des deutschen Schachs, GM Klaus Bischoff, wiederholte seinen Erfolg von 2013 und gewann in Saarbrücken die deutsche Einzelmeisterschaft. In der Schlussrunde konnte er als einziger aus einer sechsköpfigen Führungsgruppe die Partie für sich entscheiden. Tatsache ist aber, dass die Attraktivität dieses Wettbewerbs kontinuierlich sinkt. Heuer waren gerade einmal 36 Spieler am Start, darunter nur 6 Großmeister und von den Topleuten nur GM Fridman und GM Khenkin, ziemlich bescheiden für deutsche Verhältnisse.

Donchenko (2582) - Bischoff (2497)

1.d4 g6 2.c4 Lg7 3.Sf3 d6 4.g3 a6 5.Lg2 b5 6.0-0 Sf6 7.Sc3 c6 8.e4 0-0 9.e5 Se8 10.c5 10.De2 ist wahrscheinlich zu Recht der verbreitetste Zug.

10...dxc5 11.dxc5 Dxd1 12.Txd1 Lg4 13.Lg5 Ta7 14.Td8 Sc7 Eine Alternative wäre 14...Lxf3 15.Lxf3 Lxe5 16.Tad1 f6 17.Lh6 Sg7.

15.Lxe7 Txd8 16.Lxd8 Se6 17.Lb6 Tb7 17...Td7!? verdient Beachtung: 18.a4 b4 19.Sa2 b3 20.Sb4 Lf8 21.Tc1 Sxc5 22.Lxc5 Lxc5 23.h3 Lxf3 24.Txc5 Lxg2 25.Kxg2 Td2 mit Ausgleich.

18.Se1! Es droht f2-f3 nebst g3-g4 mit Läuferfang.

Diagramm

18...g5 19.Sd3 19.a4!? sieht auch sehr verlockend aus: 19...b4 20.Se4 Lxe5 21.Sd3 Ld4 22.Sd6 Td7 23.Te1 Txd6 24.cxd6 Lxb6 25.Te4 Lf5 26.Txb4 Sd7 27.Lxc6 Sef8 28.Le4 mit Vorteil für Weiß.

19...Td7 20.Sb4 Auf 20.Le4 folgt 20...Lf3! 21.Lf5 Td4 22.Te1 Sd7 und die schwarzen Figuren entwickeln enorme Aktivität.

20...Lxe5 21.Te1 21.Sxc6 Sxc6 22.Lxc6 Td2 kommt nur dem Schwarzen entgegen.

21...Lg7 22.h3 Lh5 23.Sxc6 Sxc6 24.Lxc6 Td2 25.Le8 Schwarz entwickelt auch nach 25.g4 Lg6 26.Lf3 Ld4 27.Te2 Td3 28.Lg2 b4 29.Se4 Sf4 30.Te1 Lxe4 31.Lxe4 Td2 starke Initiative.

25...Txb2 26.Sd5 26.Se4 wäre nicht viel besser: 26...Ld4 27.a3 Lf3.

26...Ld4 27.c6 Lxb6 28.Sxb6 Lf3 29.a4 29.Sd7 Txa2 30.Se5 Lh5 31.Ld7 Sc7 könnte mehr Widerstand leisten.

29...bxa4 30.Sc4 Oder 30.Sxa4 Tc2.

30...Tc2 31.Se5 Sd4! 32.Ta1 Nach 32.Lxf7+ Kg7 33.Ta1 Le4 34.Lh5 Sb3 sollte der a-Bauer die entscheidende Rolle spielen. 35.Te1 Ld5 36.Td1 Le6.

32...Ld5 33.f4 33.c7 Txc7 34.Lxa4 wäre aus praktischer Sicht das Beste.

33...gxf4 34.gxf4 f6 35.Sg4 Sf3+ 36.Kh1 36.Kf1 Lc4 matt.

36...f5 36...f5 37.Sf6+ Kg7 38.Sxd5 Th2 matt. 0-1


Kunin (2561) - Stern (2538)

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.g3 d5 4.Sf3 dxc4 5.Lg2 c5 6.0-0 Sc6 7.Se5 7.Da4 wäre die andere Hauptvariante hier.

7...Ld7 8.Sa3 cxd4 9.Saxc4 Le7 10.Db3 Dc7 10...Dc8 war eine Alternative.

11.Lf4 Sd5!? 11...Sh5! wäre die einfachere Fortsetzung: 12.Lxc6 Lxc6 13.Sxc6 Dxc6 (13...Sxf4? 14.Sxe7 Sxe2+ 15.Kg2 Kxe7 16.Tfe1 und der Springer geht verloren.) 14.Le5 Td8 15.Tfd1 b5 und Schwarz steht ok.

12.Lxd5! exd5 13.Sxf7 dxc4 14.Dxc4 Dc8 15.Sxh8 Le6 16.Dd3 Lf5 17.e4 Lh3 Beachtung verdient 17...Le6!? 18.e5 Kd7 mit unklarer Stellung.

18.Tfc1 Kf8 19.b4 a6 19...Lxb4 führt zu einer Stellung mit ungleichfarbigen Läufern, was aber die Verteidigung nicht leichter macht: 20.Txc6 bxc6 21.Db3 Dd7 22.Dxb4+ Kg8 23.Td1 Td8 24.f3 Kxh8 25.Lg5.

20.a4 Kg8? Erster, aber vielleicht entscheidender Fehler. Richtig war 20...De6 21.b5 Sb4 22.Dxd4 Td8 23.De3 Kg8 24.Td1 Txd1+ 25.Txd1 Kxh8 26.bxa6 bxa6 und die Stellung bleibt unklar.

21.b5 axb5 22.axb5 Txa1 23.Txa1 Sb4 Schwarz sollte passiv verteidigen: 23...Sd8 24.Tc1 Dd7 25.Tc7 De8 26.Dxd4 Lf6 27.Dd5+ Kxh8 28.Ld6 h6 29.f4.

24.Dxd4 Sc2 Auf 24...Kxh8 folgt 25.Da7 nebst Da8 mit Damentausch.

25.Dd5+ Kxh8 26.Tc1 Dg4 27.Df7! h6 28.Le5 Lc5 29.Dxb7! Kg8 30.Dxg7+ Nach 30.Dxg7+ Dxg7 31.Lxg7 Kxg7 32.Txc2 hätte das Läuferpaar von Schwarz keine Chance mehr. 1-0