Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6666 vom 08.01.2016, Kategorie Kolumne

Zdenko Kozul siegt beim Zadar Open

Sehr gute Ergebnisse lieferten die österreichischen Teilnehmer vom 13. bis 19. Dezember beim stark besetzten Open in Zadar (Kroatien). IM Robert Kreisl teilt ungeschlagen den dritten Platz und wird nach Zweitwertung Neunter. IM Mario Schachinger spielte in der Schlussrunde  sogar auf den Turniersieg und eine Großmeisternorm! Mit Schwarz war diese Aufgabe gegen GM Martinovic leider nicht zu bewältigen. Fidemeister Valentin Dragnev brachte das Turnier ganze 33 Elopunkte. Turniersieger wurde der Ex-Europameister und kompromisslose Kämpfer GM Zdenko Kozul. Es verlor zwar zwei Partien, konnte aber sechs Partien für sich entscheiden bei nur einem Unentschieden.

GM Postny (2670) - IM Kreisl (2430)

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.f3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.e4 Sb6 6.Sc3 Lg7 7.Le3 0–0 8.Dd2 Sc6 9.0–0–0 Dd6 10.Kb1 Td8 11.Sb5 Dd7 12.d5 a6 13.Sc3 De8 14.Dc1 Sa5 15.Lh6 Lf6 16.h4 c6 17.Le3 Sac4 18.Lxc4 Sxc4 19.Ld4 Lxd4 Interessant war 19...e5 20.Lf2 b5 21.dxc6 Txd1 22.Dxd1 Dxc6 23.Sd5 Lb7.

20.Txd4 b5 21.h5 e5 22.Td1 b4 23.hxg6 fxg6 24.Sce2 cxd5 25.Txd5 Sd6 25...Txd5?? 26.Dxc4. 25...Sb6!? war vielleicht sogar stärker: 26.Tc5 Le6 27.b3 a5 und 28.Txe5?! wäre schon gefährlich für Weiß: 28...a4 29.Sf4 axb3 30.Txe6 (30.axb3 Ta3) 30...Da4 mit entscheidendem Angriff.

26.Dc5 Sf7 27.Dxb4 Le6 28.Sc3! Fast erzwungen. Auf jeden anderen Zug übernimmt Schwarz die Initiative.

28...Tab8 29.Da5 Nach 29.Da5 Lxd5 30.Sxd5 Db5 31.Dxb5 axb5 32.Sh3 Kg7 wäre die Stellung trotz Minusqualität objektiv gesehen ausgeglichen. ½–½


Dragnev (2356) - Glavas (2242)

1.c4 e6 2.Sc3 d5 3.d4 c6 4.e4 dxe4 5.Sxe4 Lb4+ 6.Sc3 Sf6 7.a3 Lxc3+ 8.bxc3 0–0 9.Sf3 c5 10.Ld3 b6 11.0–0 Lb7 12.Lg5 h6 13.Lh4 Sbd7 14.De2 Dc7 15.Se5 cxd4 16.cxd4 Sxe5 17.dxe5 Sd7 18.Tae1 18.f4!?

18...Tfe8 19.Dg4 Kh8 19...Dc5! war möglicherweise genauer.

20.Lf6!? Der Zug garantiert zumindest Remis. Mit 20.Dh5 Kg8 21.Te3 könnte die Spannung aufrecht erhalten werden.

20...gxf6 21.Df4 f5 22.Dxh6+ Kg8 23.Dg5+ Kf8 24.Dh6+ Kg8 Oder 24...Ke7 25.Dg5+ Kf8.

25.Dg5+ Kf8 26.f4?! Objektiv sollte sich Weiß mit Dauerschach zufrieden geben.

26...Dc5+ 27.Kh1 Ted8 28.Lxf5!? Vielleicht die einzige aktive Möglichkeit, um den Angriff fortzusetzen.

28...De7? Die erste Ungenauigkeit von Schwarz. Richtig war 28...exf5 29.e6 Le4!

29.Dh5! Sogar nach 29.Dh6+ Ke8 30.Lg4 Df8 31.Dg5 Sc5 32.f5 Lc8 bleibt die Stellung unklar.

29...Ke8

Diagramm

30.Lxe6!! Nach 30.Lh3 Sf8 31.f5 Lc8 32.fxe6 Lxe6 33.Lxe6 Sxe6 34.Tf6 Tac8 35.Tef1 Tc7 könnte Weiß unter Umständen Dauerschach forcieren: 36.Txe6 Dxe6 37.Dh8+ Ke7 38.Dh4+ Ke8 39.Dh8+.

30...Dxe6 31.f5 Dc6 32.Tf3 Die Alternative war 32.Tf2.

32...Sxe5? Verliert schnell. Richtig war 32...Dxc4! 33.e6 Se5! 34.exf7+ Kd7 35.Tfe3 Dxf7 36.Dxf7+ Sxf7 37.Te7+ Kc6 38.Txf7 und hier kann nur Schwarz auf Gewinn spielen.

33.Txe5+ Kd7 34.Td3+ Kc8 Oder 34...Kc7 35.Dxf7+ Td7 36.Txd7+ Dxd7 37.Te7 Td8 38.h4.

35.Txd8+ Kxd8 36.Td5+?! Zum Sieg führt 36.Dg5+! Kc7 (36...f6 37.Dg8+) 37.Te7+ Kd6 38.Df6+ Kc5 39.Te5+ Kxc4 40.Dh4+ Kd3 41.Dg3+.

36...Kc8?? Der letzte Fehler. Notwendig war 36...Ke7.

37.Dxf7 b5 Auf 37...Kb8 folgt 38.Td8+ Lc8 und 39.De6!

38.Df8+ 38.De7 wäre auch ausreichend: 38...Kb8 39.Dd8+ Dc8 40.Dd6+ Dc7 41.Df8+ Dc8 42.Td8.

38...Kc7 39.De7+ Kb8 Oder 39...Kb6 40.De3+ Kc7 41.Tc5.

40.De5+ Dc7 41.De8+ Dc8 41...Lc8 42.Txb5+.

42.Td8 Kc7 43.De7+ Kb6 44.Txc8 Txc8 45.f6 Der f-Bauer ist nicht zu halten: 45...bxc4 (45...Txc4 46.De6+ Kc7 47.Dxc4+ bxc4 48.f7) 46.f7. 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog