Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6676 vom 19.02.2016, Kategorie Kolumne

Gibraltar Masters

Eines der stärksten und höchstdotierten Open-Turniere auf dem Kontinent findet in Gibraltar statt! Auch die diesjährige Auflage war extrem stark besetzt und was es noch spannender machte, war die Teilnahme von Österreichs Nummer 1, GM Markus Ragger. Er erfreute seine Fans mit spannenden Partien und dem ausgezeichneten 9.Platz bei mehr als 250 Teilnehmern! Leider versäumte er in der neunten Runde den vollen Punkt und damit auch die Chance auf den Turniersieg. Um den kämpften die beiden Favoriten, GM Nakamura und GM Vachier Lagrave, nach Punktegleichstand in einem Stichkampf, wo sich der Amerikaner Nakamura knapp durchsetzte.

Ragger (2689) - Nakamura (2787)

1.d4 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 Lg7 4.e4 d6 5.Sf3 0-0 6.Le2 e5 7.0-0 Sc6 8.d5 Se7 9.Se1 Sd7 10.Sd3 f5 11.f3 f4 12.Ld2 g5 13.Tc1 Sg6 14.c5 Sf6 Bekanntlich bekommt Weiß für den Bauern: 14...Sxc5 15.Sxc5 dxc5 16.Sa4 b6 17.b4 reichlich Kompensation.

15.Sb5 Der Textzug ist flexibler als 15.cxd6 cxd6 16.Sb5. Warum wird gleich verständlich. Hier eine andere Abfolge: 16...Tf7 (16...Db6+ 17.Sf2) 17.Dc2 Se8 18.Sf2 h5 19.a4 Lf8 20.h3 Tg7 21.Db3 Sh4 mit kompliziertem Spiel, 1-0, Ivanchuk (2740) - Cheparinov (2696), Sofia 2008.

15...Tf7 Für 15...a6 hat Schwarz keine Zeit, wie die folgende Partie von Markus zeigt: 16.cxd6 axb5 17.dxc7 De8 18.Db3 g4 19.Sc5 Sh4 20.fxg4 Sxg4 21.Le1 Sxg2 22.Kxg2 b6 23.Se6 Se3+ 24.Kh1 Dg6 25.Tf2 Te8 26.Lf3 Kh8 27.Lb4 Txe6 28.dxe6 Lxe6 29.Dd3 De8 30.b3 Lf6 31.Dd6 Kg7 32.Tc6, 1-0, Ragger (2632) - Al Sayed (2505), Dubai 2014.

16.La5 b6 Erzwungen. Im Prinzip vergrößert jeder Bauernzug von Schwarz am Damenflügel die Angriffsfläche für Weiß.

17.cxd6! cxd6 17...bxa5 18.dxc7 ist sehr schwer zu verteidigen: 18...Df8 19.Dd2 g4 20.Sc5 gxf3 21.gxf3 a6 22.Dxa5.

18.Le1 g4 Unvergesslich bleibt die Begegnung von Markus gegen Grischuk im Vorjahr: 18...a6 19.Sc3 a5 20.Lf2 Tb8 21.a4 Lf8 22.Sb5 g4 23.Tc6 Tg7 24.Dc2 Ld7 25.fxg4 Sxg4 26.Lxg4 Lxg4 27.Se1 Sh8 28.Kh1 Sf7 29.h3 Ld7 30.Sf3 Sg5 31.Lh4 h6 32.Sxd6!? Lxc6 33.Sf5 Le8 34.Sxh6+ Kh8 35.Sf5 Tc8 36.Dd3 Tg8 37.Sxe5 (37.d6!?) 37...Df6 38.Sf3 Ld7 39.Dd2 Lxf5 40.Dxf4 Lh6 41.exf5 (41.Se5!?) 41...Tcd8 42.Se5?! Ungenauigkeit in einer sehr komplizierten Stellung (Besser wäre 42.Td1 mit Kompensation.) 42...Txd5 43.Sg4 Dd6 44.Dxd6 Txd6 45.Lg3 Tc6 46.Le5+ Kh7 47.Sf6+ Txf6 48.Lxf6 Se4 49.Le5 Lg7 50.f6 Te8 51.fxg7 Txe5 52.Tf3 Sc5 53.Tf6 Te6 54.Tf4 Te4 55.Tf6 Te6 56.Tf4 Kxg7 57.Tg4+ Kf7 58.Tf4+ Ke7 59.Kh2 Te4, 0-1, Ragger (2698) - Grischuk (2774), Skopje 2015.

19.fxg4 Sxe4 20.Sb4 a6 21.Lf3 Sg3!N Neuerung. Bekannt ist: 21...Sg5 22.Sc3 Lb7 23.Se4 Sxe4 24.Lxe4 Lh6 25.Tc3 Dg5 26.h4 Sxh4 27.Th3 f3 28.Txh4 De3+ 29.Tf2 Tc8 30.Sc6 Dxe4 31.Txh6 Lxc6 32.dxc6 Txc6 33.gxf3 Df4 34.Ld2 Dd4 35.Db3, 1-0, Ragger (2651) -Papaioannou (2592), Eretria 2011.

22.Sxd6 Dxd6 23.Tc6 Df8 24.hxg3 fxg3 25.d6 e4! 26.Le2 Txf1+ 27.Lxf1 Lxg4 27...Df4 wäre die Alternative, wonach die Stellung enorm kompliziert wird: 28.Sd5 Dg5 29.Tc7 Le6 30.Lc4 Tf8 31.Txg7+ Kxg7 32.Dd4+ Kg8 33.Se3 Lxc4 34.Dxc4+ Tf7 35.Sf5 b5 36.Dxe4 Dc1 37.Kh1.

28.Dd5+ 28.Dxg4?? Ld4+ 29.Kh1 Dxf1 matt.

28...Kh8 29.Tc7 Nach 29.Lxg3 hält Schwarz die Balance: 29...e3 30.Lxa6 e2 31.Tc1 Sf4!! 32.Lxf4 Dxf4 33.Dxa8+ Lf8 34.Ta1 De3+ 35.Kh2 Kg7 36.Db7+ Kh8 37.Db8 Df4+ 38.Kg1 De3+.

29...Le6! 30.Dxe4 Lf5 Möglich war auch 30...Dxd6 31.Dxa8+ Sf8 32.Lxa6 Dxc7 mit Ausgleich.

31.Dd5 Le4! 32.Dd2 32.Dxe4? Te8.

32...Le5 33.Tc4 Lb7 34.d7 Td8 35.Sc6 Lxc6 36.Txc6 Df5 37.Tc8! Txc8

Diagramm

38.Dd3!! Schönes Motiv!

38...Df8 38...Dxd3?? 39.dxc8D+.

39.dxc8D Dxc8 Nach 39...Dxc8 wird die Stellung schnell vereinfacht: 40.Lxg3 Lxb2 41.Dxa6 Dc5+ 42.Kh1 Le5. ½-½