Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6691 vom 25.03.2016, Kategorie Kolumne

Hou Yifan erobert die Schachkrone zurück!

Trotz Heimvorteil konnte die Weltmeisterin aus der Ukraine Maria Muzychuk gegen die Herausforderin nichts entgegensetzen. Die Nummer 1 der Welt der Damen, Hou Yifan, war zu mächtig! Die 22-jährige Chinesin war in allen Belangen überlegen und gewann vorzeitig mit 6-3! Hou Yifan gewinnt zum vierten Mal den WM-Titel. Der Preisfonds von 200.000 Euro wird zwischen den Beiden im Verhältnis 1,2:0,8 geteilt.

Hou Yifan (2673) - Muzychuk (2554)

1.e4 c5 2.Sf3 Sc6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 d6 6.Le2 e5 7.Sb3 Le7 8.0–0 0–0 9.Le3 Le6 9...a5 ist keine schlechte Idee!

10.f3 Angesichts der Matchsituation (Muzychuk brauchte unbedingt einen Sieg), vielleicht die sicherste Variante. Die Hauptzüge sind hier: 10.f4 exf4 11.Lxf4 d5 und 10.Lf3.

10...Sa5 10...d5 führt nur zum Ausgleich: 11.exd5 Sxd5 12.Sxd5 Lxd5 13.c4 Le6 14.Dxd8 Tfxd8 15.Tfd1.

11.Sxa5 Dxa5 12.Dd2 Tfc8 13.Tfd1 13.Sd5 funktioniert hier nicht: 13...Dxd2 14.Sxe7+ Kf8 15.Lxd2 Txc2.

13...Kf8 Irgendwie inkonsequent. Schwarz bereitet sich für das Endspiel vor, obwohl mit Damen am Brett eine bessere Chance auf Erfolg besteht. In diesem Sinne wäre 13...Dc7 zu empfehlen.

14.a4 a6?! Das schwächt den Damenflügel und kommt nur dem Weißen entgegen. Beachtung verdiente 14...Db4!?: 15.Ld3 d5 (15...Dxb2? 16.Sb5) 16.Sxd5 Dxd2 17.Txd2 Lxd5 18.exd5 Sxd5 19.Lf2 Lg5 mit Initiative im Endspiel.

15.Sd5 Dxd2 15...Sxd5!? -Computervorschlag: 16.Dxa5 (16.exd5 Dxd2 17.Txd2 wäre wie in der Partie.) 16...Sxe3 17.Td2? (Richtig ist 17.Dd2 Sxd1 18.Txd1 mit Vorteil für Weiß.) 17...Sxc2 18.Tc1 Ld8 und Schwarz gewinnt die Dame zurück und es bleibt ihm ein Mehrbauer.

16.Txd2 Sxd5 Weiß dominiert nach 16...Lxd5 17.exd5 a5 18.Lb5.

17.exd5 Ld7 17...Lf5 war genauer: 18.c4 und 18...a5. Zum Beispiel: 19.Tc1 h6 20.g3 Lg5 21.f4 exf4 22.gxf4 Lf6 23.c5 Te8 24.Lf2 dxc5 25.Lxc5+ Kg8.

18.a5 Lb5 19.Kf1 f5 19...h6!? verdient Beachtung.

20.c3! g5 Die richtige Reihenfolge war vielleicht zuerst 20...h5 und dann g7-g5.

21.Tc2! Das war die Idee von c2-c3.Weiß kommt zu c4, wonach die Bauernwalze rollt. Nun hätte Weiß die Option 21.g4!?

21...h5 22.c4 g4 23.b4 f4 24.Lf2 Ld7 Schwarz sollte vielleicht gleich auf Angriff spielen: 24...gxf3 25.gxf3 Ld7 26.Ld3 Kf7 27.c5 Tg8.

25.c5 Lf5 26.Tc4 Kf7 27.Td1 Tg8

Diagramm

Auf 27...gxf3 folgt 28.Lxf3.

28.g3! Starker Zug, der alle Träume vom Angriff zerstört!

28...fxg3 28...h4 bringt nichts: 29.fxg4 hxg3 30.hxg3 Txg4 (30...Lxg4 31.gxf4) 31.Lxg4 Lxg4 32.Td2.

29.hxg3 Tac8 Besser wäre 29...gxf3 30.Lxf3 Th8.

30.fxg4 30.f4!? wäre interessant.

30...hxg4 Die Weltmeisterin Muzychuk ist gezwungen unkorrekt zu spielen. 30...Lxg4 ist objektiv richtig, lässt aber überhaupt keine Chance auf Gewinn zu spielen.

31.Kg2 Ld7 32.Th1 Tg7? Das verliert schon. Notwendig war 32...Lb5 33.Tc2 Lxe2 34.Txe2 Th8.

33.cxd6! Lxd6 34.Txc8 Lxc8 35.Lc5 Schwarz kann die Blockade auf d6 nicht aufrecht halten.

35...Lxc5 Oder 35...Ke7 36.Th6!

36.bxc5 Lf5 37.Kf2 Tg8 Zäher war 37...Le4 38.Td1 Kf6 39.Ke3 Lg2.

38.Ke3 Td8 38...Tc8 39.Tc1.

39.Tf1 Kg6 40.Td1 Kg5 Der König sollte lieber in der Nähe der weißen Bauern bleiben: 40...Kf6.

41.d6 Th8 Auf 41...Kf6 könnte 42.Tf1 Kg5 43.Ld3 folgen.

42.d7! Td8 43.c6! bxc6 44.Lxa6 c5 44...Txd7 45.Txd7 Lxd7 46.Lb7 und der a-Bauer wird Dame.

45.Lb7 c4 46.a6 1–0


Muzychuk (2554) - Hou Yifan (2673)

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Lc5 4.0–0 Sf6 5.d3 d6 6.c3 0–0 7.Lg5 h6 8.Lh4 g5 9.Lg3 g4 10.Sh4 10.Lh4 forciert Remis: 10...gxf3 11.Dxf3 Kg7 12.Dg3+ Kh7 13.Df3 Kg7 14.Dg3+.

10...Sh5 11.a4 a6 12.Sa3 Dg5 13.Sc2 La7 14.Se3 Se7 Nach 14...Lxe3 15.fxe3 Dxe3+ 16.Lf2 Dg5 17.g3 Le6 18.De2 bekommt Weiß für den Bauern eine starke Initiative auf der f-Linie.

15.d4 Dg7 16.dxe5 dxe5 17.Sef5 Lxf5 18.exf5 18.Sxf5 Sxf5 19.exf5 Sxg3 20.hxg3 e4 wäre vorteilhaft für Schwarz.

18...Lc5 19.Te1? Richtig war 19.f6! Dxf6 (19...Sxf6 20.Lxe5) 20.b4 Sxg3 21.hxg3 Ld6 22.Dxg4+ und Weiß stünde um eine Spur besser.

19...Sxg3 20.hxg3 Kh8 21.De2 Ld6 22.De4 Auch hier war 22.f6 Dxf6 23.Dxg4 zu bevorzugen.

22...Tab8 23.Le2 Und noch einmal: 23.f6 Dxf6 24.Dxg4.

23...h5 Die Frage: wie kommt der Springer von h4 wieder ins Spiel, wird essenziell für Weiß.

24.Tad1 Das Problem wäre mit 24.f3 nicht zu lösen: 24...Sg8 25.fxg4 Sf6 26.De3 hxg4. Dazu dient das Bauernopfer: 24.f6!? Dxf6 25.Ld3 Dh6 26.Sf5 Sxf5 27.Dxf5 und Weiß hält locker die Balance.

24...Sg8! 25.Kh2 Sogar hier geht 25.f6!? Dg5 (25...Sxf6 26.Df5) 26.Df5 mit Kompensation.

25...Dg5 26.Lc4 Sf6 27.De3 Mit Damen am Brett hätte Schwarz auch die Oberhand: 27.Dc2 e4 28.Kg1 Tbe8.

27...Dxe3 28.Txe3 e4 29.Te2 Tbd8 30.Lb3 Td7 31.f3 Te8 32.Tde1 Tde7 33.Lc2? Fehler in schwieriger Lage.

33...exf3! 34.Txe7 Txe7 35.Txe7 f2! Feiner Zwischenzug!

36.Txf7 Nach 36.Ld3 Lxe7 wäre Weiß in Zugzwang!

36...f1D 37.Sg6+ Kg8 38.Txf6 38.Lb3 Lxg3+ 39.Kxg3 Se4+ 40.Kh2 g3+ 41.Kh3 Dh1 matt.

38...Lc5 0–1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog