Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6717 vom 27.05.2016, Kategorie Kolumne

Einzel-EM: Start in Kosovo

Am 11. Mai startete die 17. Einzel-Europameisterschaft in  Gajkova (Kosovo) mit etwa 230 Teilnehmern, davon ein Drittel aus Kosovo. Österreich wird von den Nationalspielern GM Ragger, IM Schachinger und IM Dragnev vertreten. Heute bieten wir zum Nachspielen eine spannende Partie aus der Anfangsphase:

Goganov (2600) - Najer (2681)

1.Sf3 d5 2.d4 Sf6 3.c4 c6 4.e3 Lg4 5.Db3 5.h3 Lh5 6.g4 Lg6 7.Se5 Sbd7 8.Sxg6 hxg6 wäre die andere verbreitete Option für Weiß. Hier eine aktuelle und ziemlich spektakuläre Partie: 9.cxd5 cxd5 10.Sc3 e6 11.g5 Se4 12.Sxe4 dxe4 13.Lg2 Th4 14.f4 exf3 15.Dxf3 Lb4+ 16.Kd1 Dxg5 17.Tf1 f5 18.Dxb7 Tb8 19.Dc6 Ke7 20.Tf2 e5 21.dxe5 Dg3 22.Ke2 Tb6 23.Dc7 Lc5 (23...Tf4!! 24.Txf4 (24.exf4? Lc5) 24...Dxg2+ 25.Tf2 Dd5 mit Angriff.) 24.b3 f4 25.Ld5 (25.Kf1!) 25...Dxh3 26.exf4? (26.Ld2) 26...Dg3 (26...Dc3! war viel stärker: 27.Lc6 Txc6 28.Dxc6 Dxa1 29.e6 Dd4 30.Dxd7+ Dxd7 31.exd7 Lxf2) 27.Tg2 Th2 (27...Dc3!) 28.Txh2 Dxh2+ 29.Kd3 Df2 30.Lc6 Dd4+ 31.Kc2 Txc6 32.Dxc6 Dxa1 33.e6 Dxa2+ 34.Lb2 Sf6 35.Dxc5+ Kxe6 36.Dc8+ Kf7 37.Dc4+ Ke7 38.Db5 Kf7 39.Dc4+ Ke7 40.Db5 Kf7 41.Kc1 Kg8, remis, Van Wely (2654) - Vallejo Pons (2691) Bangkok 2016.

5...Db6 6.Sc3 Schwarz erlangte bequemes Spiel nach: 6.Se5 Lf5 7.c5 Dc7 8.Sc3 Sbd7 9.f4 e6 10.Ld2 Le7 11.Tc1 0-0 12.Le2 Sxe5 13.fxe5 Se4 14.Sxe4 Lxe4 15.0-0 f6 16.exf6 Lxf6 17.Le1 e5 18.Lg3 De7, 0-1, Cmilyte (2508) - Najer (2670) Mainz 2008.

6...e6 7.Sh4 Le7 7...Lh5 8.h3 Le7 wäre Zugumstellung.

8.h3 Lh5 9.g4 Lg6 10.Sxg6 hxg6 11.Lg2 g5 12.0-0 Sbd7 13.Td1 Dxb3 Schwarz verfügt über verschiedene Fortsetzungen. In den folgenden zwei Beispielen konnte der Nachziehende aber keinen Ausgleich erreichen: 13...Sf8 14.Da4 Sg6 15.cxd5 exd5 16.Sxd5 Sxd5 17.Lxd5 Txh3 18.Lg2 Th4 19.d5 Se5?! (19...Td8!?) 20.Dd4! f6 21.Dxb6 axb6 22.f4 gxf4 23.exf4 Sxg4 24.dxc6 Kf8 25.cxb7 Lc5+ 26.Kf1 Te8 27.Lf3, 1-0, Inarkiev (2660) - Shirov (2712), Deutschland 2016. 13...0-0-0 14.Da4 a6 15.Ld2 Dc7 16.cxd5 exd5 17.Dc2 Sf8 18.Tac1 Sg6 19.e4 dxe4 20.Lxg5 Sf4 21.Lxf4 Dxf4 22.d5 c5 23.b4 c4 24.b5 e3 25.bxa6 Lc5 26.a7 Lxa7 27.Sb5 Dxf2+ 28.Dxf2 exf2+ 29.Kf1 Lb6 30.Sa3 Kb8 31.Sxc4 La7 32.Tb1, remis, Wang (2712) - Perunovic (2614) Baku 2015.

14.axb3 a6 15.f3 15.Ld2 0-0-0 16.f3 Sf8 17.Se2 Sg6 18.Kf2 Sh4 19.Lf1 Sg6 20.Lc3 Ld6 und Weiß hat das Läuferpaar mit leichtem Raumvorteil, dafür hat aber Schwarz eine gesündere Bauernstruktur (b2,b3 schwerbeweglicher Doppelbauer, h3 rückständig), 1-0, Batsiashvili (2476) -Girya (2442), Batumi 2016.

15...0-0-0 16.e4 dxc4 Eine Alternative war 16...dxe4 17.fxe4 und 17...e5: 18.d5 Sc5 19.b4 Sb3 20.Ta4 Se8 21.Le3 c5 22.b5 Sc7 23.bxa6 Sxa6 mit Ausgleich.

17.bxc4 Sh7 18.Sa4 e5 Auf 18...Shf8 könnte 19.b4 Sg6 20.c5 (20.Tb1 b5!) 20...Sf4 21.Lxf4 gxf4 22.Sb2 Kc7 23.Sc4 mit Raumvorteil folgen.

19.d5 Sc5 20.b4 Die andere Möglichkeit war 20.Le3 Zum Beispiel: 20...Sb3 21.Tab1 c5 22.Td3 Sd4 23.Lxd4 exd4 24.e5 und nun 24...b5!? 25.cxb5 axb5 26.Sxc5 Lxc5 27.Tc1 Txd5 28.f4 Thd8 29.b4 gxf4 30.Lxd5 Txd5 31.Txc5+ Txc5 32.bxc5 Sg5 und trotz der Minusqualität ist das Endspiel aus schwarzer Sicht zu halten: 33.Kf1 Se6 34.Tb3 Kc7 35.Txb5 Kc6 36.Ta5 g5 37.Ta7 Kxc5 38.Txf7 Kd5.

20...Sxa4 Spielbar war auch 20...Sb3 21.Tb1 Sxc1 22.Tdxc1 Kc7.

21.Txa4 Sf8 22.Le3 Se6 23.Tda1 Sd4 23...cxd5 24.cxd5 (24.exd5 Sd4) 24...Sd4 war auch ok für Schwarz.

24.Lxd4 exd4 25.c5 Weiß könnte einen Bauern gewinnen: 25.dxc6 bxc6 26.c5 Kd7 27.Txa6 aber nach 27...Tb8 28.Ta7+ Ke6 29.Tc7 Thc8 30.Txc8 Txc8 31.Kf2 Lf6 32.Ta6 Tb8 33.Txc6+ Kd7 34.Tb6 Txb6 35.cxb6 Le5 sollte Schwarz die Partie halten können.

25...Th6 25...cxd5 26.exd5 Txd5 27.f4 sieht gefährlich für Schwarz aus, aber nach 27...Tdd8 28.c6 bxc6 29.Txa6 Th6 30.b5 d3 31.bxc6 Lc5+ 32.Kf1 Td4 steht es etwa gleich.

26.d6 Lf6 27.f4!? Weiß ergreift die letzte Chance auf Gewinn zu spielen, bevor Lf6-e5 kommt!

27...gxf4 28.g5 Die Fortsetzung der Idee.

28...Lxg5 Fast erzwungen. 28...Tg6 hätte Material gekostet: 29.h4 Kb8 30.Lh3 Th8 31.Lf5 Le5 32.Lxg6 fxg6 33.T4a2.

29.e5 Te6??

Diagramm

GM Najer machte bis jetzt nichts Falsches, aber im entscheidenden Moment verlor er das Gefühl für die Gefahr! Sonst hätte er entweder mit 29...Kd7 fortgesetzt: 30.Lf3 Ke8 (30...f5 31.exf6 Lxf6 32.Lg4+ Ke8 33.Te1+ Kf7) 31.Lg4 Kf8 32.b5 cxb5 33.Txd4 Te8 34.Td5 oder mit 29...d3: 30.T4a3 (30.b5 f3 31.Lxf3 cxb5 32.Tg4 Le3+ 33.Kg2 Te6) 30...d2 31.b5 cxb5 32.c6 Te6 33.cxb7+ Kd7 34.Txa6 Txe5 35.Lf3. In beiden Fällen müsste Weiß um die Balance kämpfen.

30.Txa6!! Das Risiko, angefangen mit 27.f4, wurde belohnt! Schwarz ist in die Falle getappt! Er rechnete vielleicht nur mit 30.h4 Lxh4 31.Lh3 Kd7, was keine Gefahr darstellen würde.

30...bxa6 30...f3 31.Lxf3 bxa6 32.Lxc6 ändert nichts.

31.Lxc6 Td7 Das Endspiel nach 31...Le7 32.Txa6 Lxd6 33.exd6 Tdxd6 34.cxd6 Txd6 35.b5 wäre technisch leicht für Weiß gewonnen.

32.Txa6 Tb7 33.Lxb7+ Kxb7 34.b5 Die weiße Bauernlawine ist nicht mehr aufzuhalten!

34...Txe5 35.c6+ Kb8 36.c7+ Kb7 37.Tc6 Te1+ 38.Kg2 f3+ Oder 38...Te8 39.d7 Tc8 40.dxc8D+ Kxc8 41.b6 nebst b6-b7.

39.Kxf3 Te3+ 39...Te3+ 40.Kg4 Te8 41.d7. 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog