Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 09.10.2016 17:06, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6880 vom 19.05.2017, Kategorie Kolumne

Heimsieg für GM Mamedyarov

Das Remis in der Schlussrunde gegen Topalov sicherte dem Lokalmatador GM Mamedyarov den Sieg beim Gashimov Memorial vom 21. bis 30. April in Shamkir (Aserbaidschan). Damit verteidigte er den Titel vom Vorjahr und zog mit dem Weltmeister Carlsen (erfolgreich zweimal 2014 und 15) gleich. Wie dicht und ausgeglichen das Turnierfeld war, belegt die Tatsache, dass kein Spieler ohne Niederlage den Wettbewerb beenden konnte. Endstand nach 9 Runden: 1.Mamedyarov 5.5 Punkte, 2.So 5, 3.Topalov 5, 4.Kramnik 5, 5.Wojtaszek 4.5, 6.Adams 4.5, 7.Karjakin 4.5, 8.Radjabov 4, 9.Harikrishna 3.5, 10.Eljanov 3.

Kramnik (2811) - Mamedyarov (2772)

1.e4 e5 2.Sf3 Sc6 3.Lc4 Lc5 4.0–0 Sf6 5.d3 a6 6.c3 d6 7.Te1 La7 8.a4 h6 9.Le3 Lxe3 10.Txe3 0–0 11.Sbd2 Te8 12.d4 exd4 13.cxd4 Lg4 14.Db3 Dd7 Schwarz droht nun Sc6–a5 und d6–d5, was die folgende Antwort erzwingt.

15.Ld3 d5 16.e5 Sh5 17.g3!? Interessante Entscheidung. Weiß nimmt die Schwächung der weißen Felder in Kauf, um das Feld f4 unter Kontrolle zu bringen.

17...f5!? 18.Tee1 a5 Auf 18...Sd8 könnte 19.Sh4 folgen.

19.Tac1 Sb4 20.Lf1 f4 21.e6 Lxe6 Die andere Option war 21...De7 22.Se5 fxg3 23.hxg3 und dann 23...Lxe6.

22.Se5 Dd6 23.Df3 Weiß gewinnt den Bauern zurück.

23...Sf6 24.Dxf4 c6 25.f3 Sd7 26.Sb3 Tf8 27.De3 Lf5 28.Dd2 Sa2!? 29.Ta1 Sb4 30.Sxd7 Kramnik weicht von der Zugwiederholung 30.Tac1 ab.

30...Lxd7 Schwarz erreicht bequemes Spiel auch nach 30...Dxd7: 31.Te5 (Oder 31.Sc5 Df7 32.Tac1 b6 33.Sb3 Tae8) 31...b6 32.Tae1 Tae8.

31.Dc3 b6 32.Te5 Tae8 33.Tae1 Dg6! 34.Sd2 Dc2 Die logische Folge von 33...Dg6.

35.f4 Txe5 36.dxe5 Auf 36.Txe5? folgt 36...Dxa4.

36...Le6 37.Dxc2 Sxc2 38.Tc1 Sb4 39.Sf3 c5 Sonst kommt Sf3–d4.

40.h4 Weiß verhindert g7–g5.

40...Kf7 41.h5?! Gleich nach der Zeitkontrolle stellt (oder opfert?) Kramnik einen Bauern ein! Normal wäre 41.Le2 Lf5 und die schwarze Stellung hätte Vorzüge: Die Bauern im Zentrum sind beweglich (noch nicht blockiert) und der a4–Bauer könnte Objekt für einen Angriff werden.

41...Lg4 42.Sh4 Nach 42.Sh2 Lxh5 43.g4 Lg6 44.f5 Lh7 wird der Läufer eingesperrt, aber mittels h6–h5 wird die weißen Bauernkette unterminiert.

42...Lxh5 43.Sf5 Lg4 44.Se3 44.Sd6+ Ke7 bringt wenig.

44...Ld7 45.Lg2 d4 46.Sc4 Lxa4 47.Sxb6 Lc2 48.Sc4 d3 48...a4 war vielleicht flexibler.

49.Sd2 Die weiße Stellung ist schwer zu behandeln. Vielleicht war 49.Lf3 Ke7 und 50.Kf2 genauer und auf 50...d2 51.Th1 (51.Sxd2?? Sd3+) 51...Td8 52.Sd6 Tb8 53.Ke3 Sa2 54.Kxd2 Txb2 55.Sc4 hat Weiß gute Überlebenschancen.

49...a4 50.Kf2 c4!? 51.Ke3 51.Sxc4?? d2 52.Sxd2 Sd3+ mit Turmgewinn.

51...Tc8 52.Se4 Kf8 53.Sc3 Tb8 Nun wird b2 ins Visier genommen.

54.Tf1 Sa6! 55.f5 55...Txb2 56.f6?! Kramnik verteidigt sich aktiv. Die passive Variante hätte vielleicht die Partie gerettet: 56.Ld5 d2 57.Lxc4 Sc5 58.f6 gxf6 59.Txf6+ Kg7 60.Tf7+ Kg6 61.Tf6+ Kg5 62.Td6 Lb3 63.Lxb3 axb3 (63...Txb3 64.Kxd2) 64.Sd1! 64...Tc2 65.Txd2.

56...Sc7! Der Springer übernimmt eine wichtige Verteidigungsfunktion!

57.Lh3 d2 57...a3 wäre auch möglich.

58.Lg4 a3 59.e6 Nach 59.Ta1 a2 60.Sxa2 gxf6 61.Sc3 (61.exf6 Sd5+ 62.Kd4 Sxf6 63.Lf3 d1D+ 64.Lxd1 Lxd1 65.Txd1 Txa2 wäre ähnlich wie in der Partie.) 61...fxe5 hätte Schwarz drei Bauern mehr.

59...gxf6 60.Txf6+ Kg8 61.e7 a2 62.Ta6

Diagramm

Der Ex-Weltmeister verteidigt sich sehr erfinderisch, aber es reicht nicht!

62...d1D Kaltblütig wäre 62...Kf7!

63.Sxd1 Oder 63.Lxd1 Lxd1 64.Sxd1 Tb1 65.Txa2 Txd1 66.Tc2 Te1+ 67.Kf3 Txe7 mit gewonnenem Endspiel.

63...Lxd1 64.Ta8+ Kg7 65.Lxd1 Tb1 66.Txa2 Txd1 67.Ta7 Se8 68.Ta4 Td3+ 69.Kf4 c3 Der Rest ist einfach, daher gab Kramnik auf. 0–1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog