Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 10.06.2017 12:15, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 6897 vom 02.06.2017, Kategorie Kolumne

Grand Prix in Moskau

Das Zweite von insgesamt vier Turnieren der Grand Prix Serie fand vom 12. bis 21. Mai, mit dem neueingeführten Schweizer-System-Modus, in Moskau statt. Der Wettkampf verlief ziemlich ausgeglichen und erst die letzte Runde entschied das Schicksal der Spitzenplätze. Die Schlüsselpartie war Gelfand gegen Ding Liren. Der israelische Großmeister konnte aus der Eröffnung nicht viel herausholen. Statt sich auf Verteidigung einzustellen opferte er für ihn untypisch inkorrekt eine Figur für die Initiative. Der Chinese agierte präzise und gewann. Damit überholte er den lange Zeit Führenden GM Mamedyarov und wurde alleiniger Sieger!

Vallejo Pons (2710) - Radjabov (2710)

1.e4 c5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 g6 4.Lxc6 dxc6 5.d3 Lg7 6.h3 Sf6 7.Sc3 0–0 8.Lf4 Sh5 9.Le3 Dd6 10.Dd2 e5 11.0–0–0 b5 12.Se2 b4 13.g4 Sf6 14.Sg3 a5 15.c4 a4 16.Thg1 Kh8 17.Lh6 Ohne diesen Läufertausch kommt Weiß schwer mit dem Angriff voran.

17...Se8 18.Lxg7+ Kxg7

Diagramm

18...Sxg7 lässt 19.Dh6 zu. Zum Beispiel: 19...Se6 20.Sh5 (20.Sf5 Dc7) 20...De7 (20...gxh5?? 21.Sg5) 21.Sxe5.

19.Sf5+!? Interessantes, intuitives Opfer!

19...gxf5 20.gxf5+ Kh8 21.Dg5 Auf 21.Sxe5 folgt 21...a3! 22.Sf3 axb2+ 23.Kb1 Df6.

21...Ta7! Wichtiges Verteidigungsmotiv: Der Turm schaltet sich über die siebente Reihe bei dem Abwehr ein.

22.Tg4 f6 23.Dh6 Tff7 23...Tg7?? verliert sofort: 24.Txg7 Sxg7 25.Sg5 fxg5 26.Dxd6.

24.Tdg1 Tg7 25.Txg7 Auf 25.Kd2 folgt 25...a3 26.b3 Tad7. Beachtung verdient 25.Dh5!? Dd8 26.Kd2 a3 27.b3 Tad7 28.Ke2 Kg8 29.Dh6 Tdf7 30.T1g3 und die Position bleibt unklar.

25...Sxg7 25...Txg7?? 26.Txg7 Sxg7 27.Sg5.

26.Sg5 26.Tg6? Dxd3 27.Txf6 Dxc4+ 28.Kd2 Td7+ 29.Ke1 Kg8.

26...Se8 27.Sf3! Eigentlich einziger Zug!

27...La6!? Die Alternative war 27...Tf7!? 28.Dh5 (28.Sh4 Sg7) 28...Dd7 29.Sh4 Sg7 und es ist unklar, wie Weiß die Initiative nutzen kann.

28.Tg6 Tf7 29.Sg5 Lxc4! Die einzige Verteidigung! 29...Td7? 30.f4!!

30.f4! Weiß aktiviert alle Kräfte! 30.Sxf7+ bringt wenig: 30...Lxf7 31.Tg1 Lxa2 und 30.dxc4?? verliert sofort nach 30...Td7.

30...exf4 31.e5 Fantastische Stellung! 31.Sxf7+ war immer noch unzureichend: 31...Lxf7 32.Tg4 Lxa2 33.Txf4 a3.

31...De7 Mutige Antwort, welche die Gewinnchancen bewahren! 31...Dxe5 32.Sxf7+ Lxf7 33.Df8+ Lg8 34.Txg8 matt. Oder 31...Df8 32.Sxf7+ Dxf7 33.dxc4 Dxc4+ und Schwarz sollte sich mit Dauerschach zufrieden geben.

32.Sxf7+ Auf 32.e6 folgt 32...fxg5 33.Txg5 und 33...Lxd3.

32...Lxf7 33.Tg1 33.exf6 De1+ 34.Kc2 b3+ 35.axb3 axb3 matt.

33...Lxa2! 34.e6 f3! Nun entscheiden, wie so oft im Leben, die kleinen Dinge -konkret die Bauern!

35.Df4 Die Dame braucht eine andere Perspektive: Auf h6 hat sie nichts mehr zu tun.

35...Ld5 36.Db8 Wenn 36.Kd2 dann 36...Sd6 37.Ke3 und 37...c4. Eine andere Option war 36.Kb1 a3 und 37.h4 mit der Idee h4–h5–h6.

36...c4! 37.Kd2 c3+ Hier führen schon alle Wege nach Rom: 37...cxd3 oder 37...Lxe6 38.fxe6 (38.Te1 c3+) 38...Dxe6.

38.bxc3 bxc3+ 39.Kc2 39.Kxc3 verliert wegen 39...Dc5+ 40.Kd2 Df2+ 41.Kc3 Dxg1 42.Dxe8+ Dg8 43.De7 f2 44.Dxf6+ Dg7.

39...a3 39...Lb3+ gewinnt auch: 40.Kb1 f2 41.Tf1 Kg7 42.Txf2 Dc5 43.Tg2+ Kf8 44.Tg8+ Kxg8 45.Dxe8+ Kg7 46.Df7+ Kh6 47.Dxf6+ Kh5 48.Df7+ Kh4 49.Dxh7+ Kg3.

40.Tg4 Auf 40.Dg3 einfach 40...Df8.

40...a2 41.Dg3 Oder 41.Da8 f2 42.Tf4 Kg7 43.Tg4+ (43.Txf2 Db4) 43...Kf8.

41...a1S+! Forciert das Geschehen.

42.Kd1 42.Kxc3 Da3+ 43.Kd2 Db2+ 44.Ke3 De2+ 45.Kd4 Sb3+ 46.Kc3 Dd2 matt.

42...c2+ 43.Kd2 c1D+! 44.Kxc1 Dc5+ 45.Kd2 45.Kb2 Dc2+ 46.Kxa1 Da2 matt.

45...Sb3+ 45...Sb3+ 46.Ke1 De3+ 47.Kf1 Sd2 matt. 0–1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog