Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 08.07.2018 14:00, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 7005 vom 08.12.2017, Kategorie Kolumne

FIDE Grand Prix auf Mallorca

Das letzte Turnier der FIDE Grand Prix Serie fand vom 15. bis 26. November in Palma de Mallorca statt. Das Turnier war sehr ausgeglichen, davon zeugen 59 Unentschieden von 81 Partien, das sind knapp 73%. 27 Remispartien endeten vor dem 30. Zug, 13 sogar vor dem 20. Zug. Das ist ein negativer Trend, dass bei vollem Brett keine Ambitionen vorhanden sind weiter zu kämpfen. Turniersieger auf Mallorca wurden, punktegleich mit je 5,5 Punkten aus 9 Runden, Dmitry Jakovenko (Russland) und Levon Aronian (Armenien). Gesamtsieger der FIDE Grand Prix Serie (4 Turniere) wurde Shakhriyar Mamedyarov (Aserbaidschan) vor Alexander Grischuk (Russland) und Teimour Radjabov (Aserbaidschan).

Aronian (2801) – Giri (2762)

1.Sf3 Sf6 2.c4 g6 3.Sc3 d5 4.cxd5 Sxd5 5.d3 Verbreitet sind die Züge 5.Db3 und 5.Da4+, die sogenannte Anti-Grünfeld Variante.

5...Lg7 6.Ld2 0–0 7.g3 c5 8.h4 Sc6 8...Lg4 sieht natürlich aus, aber nach 9.Lg2 Sc6 und 10.Da4 muss sich Schwarz vielleicht für den unnatürlichen Zug 10...h5 entscheiden.

9.h5 Sxc3 10.bxc3 10.Lxc3 kommt nur dem Schwarzen entgegen: 10...Sd4 11.Lg2 Lg4 12.hxg6 hxg6

10...c4! Stark!

11.hxg6 hxg6 12.Da4 12.d4?! wäre wegen 12...e5! fragwürdig und Schwarz übernimmt die Initiative: 13.dxe5 Sxe5 14.Sxe5 Lxe5 15.Lg2 Da5 16.Dc1 Td8 17.Kf1 (17...Txd2!? verdient natürlich auch hier Beachtung: 18.Dxd2 Lxc3 19.De3 Le6 20.Td1 Te8 mit Kompensation für die Qualität.) Lf5.

12...Sa5?! 12...cxd3 sieht gefährlich aus, wäre aber die richtige Antwort: 13.Dh4 f6! 14.Lh6 (14.Dh7+ Kf7 15.Sh4 scheitert an 15...Se5. Auch die Abfolge: 14.Dc4+ Tf7 15.exd3 Dd6 16.Lh3 Lxh3 17.Txh3 Td8 18.d4 b5 19.De2 e5 20.Le3 Dd7 sollte günstig für Schwarz sein.) 14...Da5 15.Dc4+ Tf7 16.Lxg7 Le6 (16...Kxg7 17.Th7+ Kxh7 18.Dxf7+ Kh8 19.Df8+ Kh7 20.Df7+ mit Dauerschach.) 17.Lxf6 Txf6 18.Dxd3 Td8 19.Dc2 Sb4 20.Db2 Sxa2 (20...Sd5 21.Tc1 Tc8 22.Lh3 Lxh3 23.Txh3 Tb6 24.Dd2 Dxc3! 25.Dxc3! Txc3 26.Td1 Sf6 mit leichtem Plus für Schwarz.) 21.Sd2 Lf7 mit kompliziertem Spiel.

13.d4 Nun fehlt der Springer auf c6 für e7–e5.

13...b6 Nach 13...Lf5 14.Lg2 Tc8 15.Sh4 Ld7 16.Dc2 wird Weiß das Zentrum mit e2–e4 besetzen.

14.Lg2 Lb7 15.Dc2 Dd5 16.Sh4 Dd7 17.e4 e5 Schwarz muss die weiße Bauernkette blockieren.

18.d5 Lc8 19.f4! De7?! Leichtsinnige Entscheidung. Vorzuziehen war 19...exf4 20.gxf4 Sb7 (20...Dg4? 21.Kf2!) 21.0–0–0 Sc5 22.Kb1 Sd3 23.Tdg1 mit unklarem Spiel, oder 19...Sb7 20.f5 Sc5 21.0–0 Dd6 mit dynamischem Gleichgewicht.

20.f5 g5?

Diagramm

Wahrscheinlich wäre das Beste den letzten Fehler mit 20...Dd6 einzugestehen.

21.Dd1!! GM Aronian lässt sich nicht zweimal einladen und opfert eine Figur!

21...gxh4 22.Txh4 Td8 22...f6 hätte auch nicht geholfen: 23.Dh5 Tf7 24.Dg6 De8 (24...Kf8 25.Th7 a6 26.Lh6) 25.Dh7+ Kf8 26.Tg4 und Schwarz wäre in einer Zugzwang ähnlichen Stellung.

23.Dh5 Kf8 24.Tg4? Ungenau fortgesetzt. 24.Dg4! wäre die Lösung: 24...Lf6 25.Th7 Ke8 26.Dh5 Td7 27.g4 Dc5 28.Ke2 Kd8 29.g5 Le7 30.Txf7.

24...Lf6?? Der entscheidende Fehler. Notwendig war 24...Dd6! Zum Beispiel: 25.Txg7! (25.Dh7 Lf6 26.Lh6+ Ke7 27.Tg7! Und hier 27...Tf8! hält die Lage. Es ist unklar, wie Weiß weiter kommt: 28.Tg6 Ld7 29.Lxf8+ (29.Lg5 Lxg5 30.Txd6 Kxd6 mit klarem Vorteil für Schwarz.) 29...Txf8 30.Kf1 Sb7 31.g4 Kd8 32.Tg8 De7 33.Td1 Kc7) 25...Kxg7 26.Dg5+ Kf8 27.Kf2 Ke8 28.Dg7! La6 29.Th1 Kd7 30.Dxf7+ Kc8 31.Th7 (31.Th6 Dc7) 31...Td7 32.De8+ Td8 33.De7!? Dxe7 34.Txe7 mit ausreichender Kompensation für den Turm.

25.Lh6+ Ke8 26.Tg8+ Kd7 27.d6!! Schwarz verliert Material: 27.d6 Dxd6 (27...Kxd6 28.Td1+ Kc6 29.Tdxd8 oder 27...Txg8 28.dxe7 Kxe7 29.g4 Ke8 30.0–0–0 Lb7 31.Td6 Le7 32.Te6) 28.Td1 Dxd1+ 29.Dxd1+ Kc7 30.Txd8 Lxd8 31.Dd5. 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog