Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 18.08.2018 13:21, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 7017 vom 05.01.2018, Kategorie Kolumne

Aktivschach Weltmeisterschaft in Riad

Mit einem Rekordpreisfond von 2 Millionen US$ lockte die Hauptstadt Saudi Arabiens die Weltelite nach Riad. Mit von der Partie waren Weltmeister Magnus Carlsen, Titelverteidiger Ivanchuk, Aronian, Vachier Lagrave, Anand usw. Aber schon in der ersten Runde gab es jede Menge Überraschungen!  Hier wurde der Weltmeister aus Norwegen kalt erwischt! Und zwar von niemand geringerem als GM Bu Xianzhi! Der Chinese war vor ein paar Monaten die Endstation für Carlsen beim Weltcup in Tbilisi! Hier die spannende Partie zum Nachspielen:

Carlsen (2908) - Bu, Xianzhi (2654)

1.c4 Eine kleine Überraschung. Der Weltmeister eröffnet meistens mit 1.d4 oder 1.e4.

1...Sf6 2.Sc3 e5 3.e3 Sc6 4.a3 d5 5.cxd5 Sxd5 Nun entstand die Paulsen-Variante der sizilianische Verteidigung mit verkehrten Farben und einem Tempo mehr für Weiß.

6.Dc2 Flexibler Zug, typisch für die Sizilianische Verteidigung. Weiß könnte natürlich auch mit 6.Sf3 oder 6.Sge2 (die Taimanov Variante) fortsetzen.

6...Le7 7.Sf3 0–0 8.b4 Sxc3 9.dxc3 Dd6 10.Ld3 Dieser Zug scheint eine Neuerung zu sein.

10...f5 11.e4 f4 12.h3 Schwierige Entscheidung: Einerseits verhindert es den Zug Lc8–g4 und erschwert g7–g5–g4, anderseits schwächt es den Königsflügel bei einer kurzen Rochade. 12.0–0 wäre eine Alternative.

12...a5!? Man hätte eher 12...Dg6 erwartet.

13.Lb2 Lf6 Hier kam auch 13...axb4 14.cxb4 Dg6 in Betracht.

14.Td1 De7 15.0–0 Le6 16.De2 Die Zugfolge: 16.b5 Sb8 17.c4 Sd7 18.c5 führt zu einem ausgeglichenen Endspiel: 18...Dxc5 19.Tc1! Dxc2 20.Txc2 Tac8 21.Tfc1 b6 22.Txc7 Sc5 23.Txc8 Txc8 24.Lb1 Ld7 25.Lxe5 Lxe5 26.Sxe5 Lxb5.

16...Df7 17.Td2 g5 18.b5 Se7 19.c4 Sg6 20.Sh2 Tad8 21.Tfd1 De7 Die Stellung ist ausbalanciert, aber denoch kompliziert. Der Faktor Zeit spielt natürlich eine große Rolle und hier war der Chinese im Vorteil.

22.Dh5 Td7 23.Sg4 23.Lf1!?

23...Tfd8 24.Sh6+ Den f6–Läufer mit 24.Sxf6+ zu nehmen ist so eine Sache: Er ist schwach, verteidigt aber brav.

24...Kh8 25.Sf5 Dc5 26.De2 Sh4 27.Sxh4 gxh4 28.Dh5 Tg8 Schwarz verlagert seine Türme auf die g-Linie. 28...Lxc4?? wäre grober Fehler: 29.Lxc4 Txd2 30.Txd2 Txd2 31.De8+ Kg7 32.Df7+ Kh6 33.Dxf6+ Kh5 34.Lf7 matt.

29.Lf1 Tdg7 30.Kh1 De7 Stärker war sofort 30...Tg5 31.De2 (31.Dxh4? Df8!) und 31...Lf7.

31.Df3 31.Lxe5 war vielleicht spielbar, aber mit viel Risiko verbunden: 31...f3! 32.g3! (32.Lxf6 Dxf6 33.Dxf3 Dxf3 34.gxf3 Tg1+ 35.Kh2 Lxc4 36.Td8 Txf1 und Schwarz gewinnt.) 32...hxg3 33.fxg3 Tg5 34.Lxf6+ Dxf6 35.Dh4 Dg7 36.g4 Lxg4 37.Td8 Le6 38.Txg8+ Lxg8 39.Df2 und Weiß hält die Balance.

31...Tg5 32.a4 Interessant war 32.b6!? c6 (32...cxb6 33.Td6) und 33.Td6.

32...Lf7 33.Td7 Eine gute Option war 33.La3 De8 34.De2 Lh5 35.f3 De6 36.Kh2 und es ist unklar wie Schwarz weiter den Angriff ankurbelt, während Weiß im Zentrum und am Damenflügel schon freie Hand hätte.

33...De6 Die andere Möglichkeit war 33...Lh5 und nach 34.Txe7 (34.Dc3? Dc5) 34...Lxf3 35.Tdd7! Lxe7 (35...Lxe4 36.Tf7 Txg2 37.Txh7+ Lxh7 38.Lxg2 Tg7 mit Ausgleich.) 36.Txe7 Lxe4 37.Lxe5+ Txe5 38.Txe5 Lc2 39.Te7 Tg7 40.Te8+ Tg8 41.Te7 Tg7 mit Zugwiederholung.

34.De2?? Der Verlustzug! Aber mit wenig Zeit ist sogar der Weltmeister gegen Fehler nicht immun. Richtig war 34.Dc3! Lh5 35.f3 Tg3 36.Kh2 und wenn 36...Lxf3 37.gxf3 Tg1 dann 38.Td8!! (38.T7d2? Txf1 39.Txf1 Tg3 40.Td8+ Kg7!) 38...Txf1 39.Txg8+ Dxg8 40.Txf1 Dg3+ 41.Kh1 Dxh3+ 42.Kg1 Dg3+ mit Dauerschach.

34...Lh5 35.f3 Tg3 36.Kh2 36.T7d3 Db6 ändert nichts.

36...Db6! 37.c5 Dxc5

Diagramm

Und hier überschritt GM Carlsen die Zeit, aber die Stellung wäre nicht mehr zu retten: es droht unvermeidlich 38....Th3! 39.Kh3 und Dg1 mit matt auf h1 oder auf g3. 0–1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog