Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 08.07.2018 14:00, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 7023 vom 26.01.2018, Kategorie Kolumne

Altes Eisen rostet nicht

Am 13.Jänner startete das traditionelle Turnier in Wijk aan Zee gesponsert durch den indischen Stahlkonzern Tata Steel. Neben dem „All Tata Steel Masters“ mit Carlsen, Caruana, Anand und Co. werden noch ein Einladungs- und ein Open-Turnier veranstaltet. Im Masters sorgten gleich am Anfang die Veteranen und Ex-Weltmeister Anand und Kramnik für viel Aktion! Viel Vergnügen mit den folgenden beiden Glanzpartien!

Kramnik (2787) – Svidler (2768)

1.Sf3 Sf6 2.g3 Kramnik ist einer der besten, wenn nicht der Beste Fiancchetto-Spieler der Welt!

2...d5 3.Lg2 g6 4.0–0 Lg7 5.d4 0–0 6.c4 c6 7.Se5 Gilt eher als harmlos.

7...Le6 Gespielt wird auch die Reihenfolge 7...dxc4 8.Sxc4 Le6.

8.cxd5 Auf 8.Sd2 folgt 8...Sbd7 und Weiß hätte nichts Besseres als zu tauschen: 9.cxd5 cxd5.

8...Lxd5 9.Sc3 Lxg2 10.Kxg2 Sbd7 11.Db3 Db6 Eine andere Möglichkeit war zuerst 11...Dc7 12.Lf4 Sxe5 13.Lxe5 (13.dxe5 Sh5) und dann 13...Db6.

12.Td1 Dxb3 13.axb3 Tfc8 13...a6 sieht natürlicher aus.

14.f4 c5 15.Le3 cxd4 15...e6!?

16.Txd4 Sxe5 17.fxe5 Se8 18.Td7 Tc7?

Diagramm

Dieser normale Zug ist wahrscheinlich schon der Verlustzug! Die forcierte Variante: 18...Lxe5 19.Txe7 Lxc3 20.bxc3 Txc3 21.Txa7 Txe3 22.Txe3 Txa7 23.Txe8+ Kg7 24.Te7 Kf6 25.Tc7 führt zu diesem Turmendspiel, wo Weiß weiter ohne Risiko auf Gewinn spielen könnte. Auf 18...e6 folgt 19.Tf1.

19.Txa7!! Enorm starker Zwischenzug!

19...Tb8 Auf 19...Txa7 folgt 20.Td8! Kf8 (20...Ta5 21.Txe8+ Lf8 22.Lh6) 21.Lxa7 mit einem Bauern mehr und überlegener Stellung. Zum Beispiel: 21...Lxe5 22.Lb8 Tc5 23.b4 Lc7 24.Tc8 Tc4 25.Sd5 Lxg3 26.Txc4 Lxb8 27.Tc8 Ld6 28.b5.

20.Td5! b6 Die beste praktische Chance bot 20...e6 21.Tb5 b6 22.Txc7 Sxc7 23.Txb6 Txb6 24.Lxb6 Lxe5 25.b4 Kf8.

21.Sb5! Txa7 22.Sxa7 Kf8 23.Td7 Ta8 23...Lxe5?? geht wegen 24.Sc6 nicht.

24.Ld4 GM Svidler hatte offensichtlich keine Lust mehr diese Zugzwang ähnliche Stellung zu verteidigen und gab auf. 1–0


Anand (2767) – Caruana (2811)

1.e4 e5 2.Sf3 Sf6 Keine Überraschung. GM Caruana spielte 2017 regelmäßig die Russische-Verteidigung.

3.Sxe5 d6 4.Sf3 Sxe4 5.d4 d5 6.Ld3 Ld6 7.0–0 0–0 8.c4 Weiß attackiert sofort den Punkt d5 und damit indirekt den Springer auf e4.

8...c6 9.Dc2 Sa6 10.a3 Sa6–b4 muss verhindert werden.

10...Lg4 Die Fortsetzung 10...f5 11.Sc3 Sc7 12.b4 hat zurzeit weniger Anhänger.

11.Se5 Lf5 12.b4 Sc7!? 13.f3 Es sieht nach Figurenverlust aus!

13...Lg6!! Sehr raffiniert!

14.c5 Ex-Weltmeister Anand entscheidet pragmatisch und geht den Komplikationen nach 14.Sxg6 aus dem Weg. Die Idee ist, wenn 14.Sxg6 dann 14...fxg6!! 15.fxe4 dxe4! 16.Txf8+ (16.Le2? Dh4) 16...Lxf8 17.Le2 Dxd4+ 18.Kh1 Df2! (18...Dxa1?? 19.Lb2 Da2 20.Sc3) 19.g3 (19.Dd1? Td8! 20.Sd2 Df6 21.Ta2 e3 mit einem Bauern mehr für Schwarz.) 19...e3 20.Ld3 (20.Sc3 De1+ 21.Kg2 Df2+ 22.Kh3 Se6 23.Se4 Df5+ 24.Lg4 Dxe4 25.Dxe4 Sg5+ 26.Kg2 Sxe4 27.Lxe3 und das Läuferpaar kompensiert den Minusbauern.) 20...Df3+ 21.Dg2 Dd1+ 22.Df1 e2 23.Lxe2 Dd4 24.Lf4 Dxa1 25.Lxc7 Te8 26.Ld3 Dd4 und Schwarz hält die Balance! Schlechter für Weiß ist hingegen 14.fxe4 Lxe5 15.dxe5 dxe4 16.Le2 (16.Lxe4 Dd4+) 16...Dd4+ 17.Kh1 Dxa1 18.Lb2 Da2 19.Sc3 e3! 20.Dc1 Db3.

14...Lxe5 15.dxe5 Sg5 16.Lb2 d4!? 17.f4 Sd5! Die Pointe!

18.fxg5 18.Lxd4?? Sxb4!

18...Se3 19.Dd2 Lxd3 20.Dxd3 Sxf1 21.Kxf1 Dxg5 22.Sd2 Dxe5 23.Sf3 Dh5 Der weiße König steht exponiert und es ist daher logisch die Damen am Brett zu halten. Das Endspiel nach 23...Dd5 24.Dxd4 Dxd4 25.Sxd4 ist klar besser für Weiß.

24.Dxd4 f6 25.Dc4+ Kh8 26.Lc1! Starke Idee, die vielleicht von Caruana in der Analyse entweder übersehen oder unterschätz wurde! Der Läufer strebt nach d6!

26...Tfe8 27.Lf4 a5 Auf der Suche nach Gegenspiel. Der andere Plan wäre abzuwarten: 27...h6 28.Ld6 a6 nebst Verdoppeln auf der e-Linie.

28.Ld6 axb4 In Betracht kam die Aktivierung der Dame mit 28...Df5.

29.Dxb4 Dd5?! Das ist schon sehr optimistisch. Besser war es den Bauern einfach decken: 29...Df7.

30.Dxb7 h6? 31.Kg1 Ta4 32.h3 Tc4 33.Db2 Dd3 34.Ta2 Weiß konsolidiert sich: Der König hat das sichere Feld h2 fast erreicht.

34...Dd1+ 35.Kh2 Tc1 36.a4 f5? Die schwarze Initiative ist am Ende. Nun versucht GM Caruana zumindest den f- für den c-Bauern zu tauschen und damit den sicheren Platz des Läufers zu unterminieren. Dadurch werden aber die schwarzen Felder nachhaltig geschwächt.

37.Db7! Anand schaltet sofort auf Gegenangriff um!

37...f4 38.Lxf4 Txc5 39.Td2 Dxa4 40.Df7 Tg8 41.Le5! Es droht Td2–d8. 41.Lxh6 gewinnt forciert: 41...gxh6 (41...Dc4 42.Dg6) 42.Df6+ Tg7 43.Dxh6+ Kg8 44.Td8+ Kf7 45.Td7+.

41...Dc4 42.Td6!! Hübsches Finale! 42.Td6 Dxf7 43.Txh6 matt. 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog