Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 18.08.2018 13:21, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 7031 vom 09.02.2018, Kategorie Kolumne

Carlsen siegt in Wijk aan Zee!

Wie schon vor zwei Wochen berichtet sorgte die alte Garde, verkörpert von Ex-Weltmeistern Kramnik und Anand, für spannende Partien. Im Lauf des Wettbewerbs konnte aber die jüngere Generation, vertreten durch Magnus Carlsen und Anish Giri, allmählich die Spitze erobern. Am Ende kam es zum Stichkampf zwischen den beiden. Hier bestätigte der amtierende Weltmeister Magnus Carlsen seine Favoritenrolle und bezwang seinen Gegner mit 1,5-0,5 im Aktivschach.

Carlsen (2834) – So (2792)

1.Sf3 d5 2.d4 Sf6 3.Lf4 Lf5 4.e3 e6 5.c4 Lxb1 6.Dxb1 Lb4+ 7.Kd1 Ld6 8.Lg5 h6 9.Lxf6 Dxf6 10.cxd5 exd5 11.e4!? Mit dem König in der Mitte sieht der Zug absurd aus.

11...Le7 Schwarz kann es sich nicht leisten auf e4 zu nehmen: 11...dxe4 12.Dxe4+ Le7 13.Dxb7 0–0 14.Dxa8 Sc6 15.Db7 Tb8 16.Da6 Txb2 17.Tc1 Tb6 18.Dc8+ Lf8 19.Dxc7 Sxd4 20.De5 und der schwarze Angriff verebbt.

12.Lb5+! Wichtiger Zwischenzug! Wenn 12.e5 dann 12...Db6 nebst c7–c5 und Sc6 mit leichtem Spiel.

12...c6 13.e5 Df4 14.Ld3 c5! 15.dxc5 15.Dc1 Dxc1+ 16.Txc1 c4 wäre problemlos für Schwarz.

15...Sc6 16.Dc1 Db4 17.a3 Dxc5 18.Ke2 Sd4+ 19.Sxd4 Dxd4 20.f4 0–0 21.Dd2 Db6 22.The1 f6

Diagramm

Die weiße Lage mit dem König in der Mitte scheint kritisch zu sein?!

23.e6!! Alles im grünen Bereich meint der Weltmeister mit diesem Bauernopfer! 23.exf6 Lxf6 wäre willkommen für Schwarz.

23...Dxe6+ 23...f5 24.Kf1 Tad8 wäre spielbar, aber welcher Spieler würde den Bauer auf e6 am Leben lassen!

24.Kf3 Dd7 Eine interessante Alternative war 24...Df7!? 25.Lf5 Kh8 26.g3 Lc5 27.Le6 Dh5+ 28.Kg2 Tad8 29.Tac1 Lb6.

25.Tad1 Tad8?! Dieser natürliche Zug bringt Schwarz in die ersten Turbulenzen. Eine Möglichkeit war 25...Kh8 26.Lb1 f5 27.Dxd5 (27.Te5 d4) und 27...De8!? mit den Drohungen De8–h5 und Ta8–d8.

26.De3! Ld6 27.Lg6 f5 28.De6+ Dxe6 29.Txe6 Lc5 30.Te5 Tf6? Ein Fehler. Besser war 30...Ld6 31.Txf5 Lc7 32.g3 Txf5 33.Lxf5 Kf7 und Schwarz sollte die Partie halten.

31.Lxf5 Ld6 31...Kf8 32.g3.

32.Tdxd5! Vielleicht von GM So unterschätzt.

32...Kf7 33.Te4 g6 34.Lg4 h5 Der US-Amerikaner hatte hier wahrscheinlich 34...Lxf4 geplant, aber dann sah er mit Verspätung, dass hier 35.Le6+!! plötzlich entscheidet: (35.Txd8 Lc7+ 36.Ke2 Lxd8; 35.Txf4 Txd5) 35...Txe6 (35...Kg7 36.Txf4) 36.Txd8.

35.Lh3 Te8?! Noch unter dem Schock, reagiert GM So nicht optimal. Besser wäre 35...Lc7.

36.Ted4! Le5 37.Tb4 g5 38.g3 b6? Auch hier genauer war 38...Te7 besser.

39.Td7+ Kf8 39...Te7?? 40.Txe7+ Kxe7 41.Te4.

40.Th7 Ähnlich wie in der Partie wäre die Zugfolge: 40.Txa7 Ld6 41.Td4 g4+ 42.Lxg4 hxg4+ 43.Kxg4.

40...g4+ Einen Versuch wert war das Endspiel 40...gxf4 41.gxf4 Ld6 42.Ta4 b5 43.Td4 Lc5 44.Te4 Txe4 45.Kxe4 Lg1.

41.Lxg4 hxg4+ 42.Kxg4 Ld6 43.Tc4 a5 44.Tc6 Kg8 45.Tb7 Le5 46.Tcxb6 46.Txf6 Lxf6 47.Txb6 Ld4 48.Tb5 wäre Zugumstellung.

46...Txb6 47.Txb6 Ld4 48.Tb5 Te2 49.b3 49.h4 erschwert den Gewinn: 49...Txb2 50.Txa5 Lf2 51.Kh5 Tb7 52.a4 Kf8.

49...Txh2 50.Txa5 Te2 51.Td5 Lb2 52.a4 Lc3 53.Kf5 Te8 54.g4 Tf8+ 55.Ke4 Tb8 56.Tb5 Te8+ 57.Kd3 Le1 58.a5 Lf2 59.b4 Te3+ 60.Kc4! Te4+ 61.Kb3 Kf7 62.Te5 Td4 63.b5 Td3+ 64.Kc2 Tg3 65.g5 Ld4 66.Td5 Le3 67.Td3 Tg2+ 67...Lxf4 68.Txg3 Lxg3 69.b6 Lf2 70.Kd3 Kg6 71.Kc4 Kxg5 72.Kb5 mit Gewinn.

68.Kb3 Lc1 68...Lxf4 69.Tf3 Tg4 70.a6.

69.b6 Ke6 70.Td4 Tb2+ 71.Ka4 Kf5 72.Tb4 Ta2+ 72...Txb4+ 73.Kxb4 Lxf4 74.a6.

73.Kb5 Lxf4 74.Txf4+! Kxf4 75.b7 Der schwarze Turm ist machtlos gegen den vorgerückten Bauer: 75.b7 Tb2+ 76.Ka6 Kxg5 77.Ka7 Kf6 78.b8D Txb8 79.Kxb8 Ke6 80.a6. 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog