Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 18.08.2018 13:21, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 7120 vom 07.09.2018, Kategorie Kolumne

GM Harutjunyan siegt in Innsbruck

Leider hat sich, nach dem Ausfall des Seefelder Opens, in Tirol wenig im Turnierschach getan. Umso erfreulicher ist das Entstehen eines neuen Traditionsturniers. Vom 24. August bis 1. September fand die zweite Auflage des Innsbrucker Schachopens mit einem Preisfond von über 5.000 Euro statt. Es wurden mehrere Turniere ausgetragen. Im A-Open (Elo über 2000) gewann GM Gevorg Harutjunyan vor GM Erik Van Den Doel und FM Piotr Piesik mit jeweils 7 Punkten.

Harutjunyan (2441) – Meshkovs (2524)

1.e4 c5 2.Sf3 e6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sc6 5.Sc3 Dc7 6.Le3 a6 7.Dd2 Sf6 8.0–0–0 Die Alternative 8.f3 führt oft zu Zugumstellungen.

8...Le7 8...Lb4 sieht logisch aus und war der erste Versuch von Schwarz sich gegen den weißen Plan zu wehren. Aktuell wird der Zug selten angewendet. Hier eine frische Partie: 9.f3 Se5 10.Sb3 b5 11.De1 Le7 12.f4 Sc4 13.e5 Sg4 14.Ld4 Lb7 15.Lxc4 bxc4 16.Sd2 Sh6 17.De2 Sf5 18.Sxc4 Tc8 19.b3 Dc6 20.Thg1 Sxd4 21.Txd4 Lc5 22.Td6 Lxd6 23.Sxd6+ Ke7 24.Sce4 Tc7 25.Df2 f6 26.Td1 Tf8 27.Td2 Kd8 28.Dg3 g6 29.Dh4, 1-0, Tarlev (2546) - Malakhatko (2536) Bagdad 2018.

9.f3 Seltener kommt 9.f4 vor: 9...b5 10.e5 b4 11.exf6 bxc3 12.Dxc3 Lxf6 13.g4 h6 14.h4 Lb7 15.Th2 Tc8 16.Dd2 Sxd4 17.Lxd4 Lxd4 18.Dxd4 0–0 19.Ld3 Dc5 20.Dxc5 Txc5 mit gleichen Chancen im Endspiel, remis, Jakovenko (2703) -Inarkiev (2707), Genf 2017.

9...b5 9...d6 10.g4 wäre der Übergang in die typischen Strukturen für den Englischen Angriff.

10.g4 Andere Möglichkeiten für Weiß sind: 10.Sxc6 dxc6 11.g4 und der prophylaktische Zug 10.Kb1.

10...Sxd4 10...0–0 bzw. 10...d6 waren natürlich auch eine Option.

11.Lxd4 Nach 11.Dxd4 Lb7 12.g5 Sh5 13.Lh3 Tc8 14.Lg4 b4 verschärfte sich das Spiel in der folgenden Begegnung. Aber nach 15.Lxh5 bxc3 16.Dxg7 cxb2+ 17.Kxb2 Tf8 18.Ka1 Lb4 19.Ld4 Lc3+ 20.Lxc3 Dxc3+ 21.Dxc3 Txc3 entstand ein Endspiel, wo Schwarz mit präziser Verteidigung den Minusbauern kompensierte: 22.Kb2 Tc5 23.h4 h6 24.Thg1 Lc6 25.Tde1 Th8 26.e5 hxg5 27.Txg5 Tc4 28.Th1 Ke7 29.Th2 Tf4 30.Lg4 Lxf3 31.Lxf3 Txf3 32.h5 Th6 33.Th4, remis, Yu (2736) - Matlakov (2691), Ningbo 2015.

11...Lb7 Beachtung verdient 11...b4 12.Sa4 Tb8 13.Df2 0–0 mit dynamischem Gleichgewicht.

12.g5 Sh5 13.Le5 Dxe5 Wenig erprobt ist 13...Dc6 14.Kb1 Td8 (14...d6? kostet einen Bauer: 15.Lxd6 Td8 16.e5 Lxd6 17.exd6 0–0 18.Se4).

14.Dxd7+ Kf8 15.Dxb7 Db8 Das Endspiel nach 15...Lxg5+ 16.Kb1 Db8 17.Td7 Dxb7 18.Txb7 Lf6 19.a4 Lxc3 20.bxc3 bxa4 21.Lc4 sollte zu halten sein, wie die folgende Partie zeigt: 21...g6 22.Td1 Tc8 23.La2 Tg8 24.Td6 g5 25.Txa6 Tg6 26.Taa7 Tf6 27.e5 Txf3 28.Lxe6 Tf1+ 29.Ka2 fxe6 30.Txh7 Kg8 31.Txh5 Tf5 32.Txa4 Txc3 33.Tg4 Txc2+ 34.Kb3 Te2 35.Tgxg5+ Txg5 36.Txg5+ Kh7 37.h4 Te4 38.h5 Kh6 39.Tg6+ Kxh5 40.Txe6 Kg5 41.Te8, remis, Motylev (2698) - Hou (2629), Biel 2014.

16.Td7 Nach 16.Dxb8+ Txb8 17.Tg1 h6 hat Schwarz Kompensation für den Minusbauern.

16...Dxb7 17.Txb7 Sf4 18.Kb1 In Betracht kommt auch sofort 18.a4!?

18...Sg6?! Der Springer orientiert sich Richtung e5, aber das kostet viel Zeit. Besser wäre 18...Lxg5 19.a4 Lf6 20.axb5 Lxc3 21.bxc3 axb5 22.Lxb5 g5 23.c4 Sg6 24.c5 Se5.

19.a4 b4 20.Se2 h6 Auf 20...Lxg5 kommt einfach 21.Txb4. Und wenn 20...a5 dann 21.f4 h6 22.f5 Se5 23.g6.

21.gxh6 Txh6 22.Sd4 a5 23.Sc6 Ld6 24.Lb5! 24.h3 Se5 25.Sxe5 Lxe5 mit Kompensation für den Bauern.

24...Kg8 24...Txh2?? wäre wegen 25.Td1 gefolgt von Td1–d7 ein Fehler.

25.h3 Direkter war 25.Td1 Lxh2 26.Tdd7 Se5 27.Sxe5 Lxe5 28.Txf7.

25...Lf4 26.Td1 Txh3 27.Tdd7 Se5? Nun gerät Schwarz in echte Schwierigkeiten. Richtig war 27...Tf8 28.Sxa5 Se5 29.Td1 Sxf3 mit Gegenspiel.

28.Sxe5 Lxe5 29.Txf7 Tc8? Vielleicht die letzte praktische Chance bot 29...Tf8 30.Txf8+ Kxf8 31.Le2 Ld6 32.Ta7 b3! 33.cxb3 Lb4 34.Kc2 g5.

30.f4! Tf3?

Diagramm

Notwendig war 30...Ld4. Zum Beispiel: 31.Tfd7 b3 32.cxb3 Th1+ 33.Ka2 Lxb2 34.Lc4 Lc3 35.Lxe6+ Kh8 36.b4 Lxb4 37.Td3.

31.Ld7! Effektvolle Kombination!

31...Tf1+ 31...Kxf7?? 32.Lxc8+ Kg6 33.fxe5.

32.Ka2 Txc2 33.fxe5 Txf7 34.Lxe6 Tcf2 35.Tb5?! Ein schönes Finale wäre 35.Lc4!! Kf8 (35...g5 36.e6 Txb7 37.e7+ Kg7 38.e8D) 36.Tb8+ Ke7 37.e6 Tf8 38.Tb7+ Kd6 39.e7 Te8 40.e5+ Kxe5 41.Lb5 und Weiß bleibt mit einer Figur mehr.

35...Kf8 Oder 35...g5 36.Lxf7+ Txf7 37.e6 Tg7 38.Te5 Kf8 39.Txa5 g4 40.Ta8+ Ke7 41.Ta7+ Kf6 42.Txg7 Kxg7 43.a5 g3 44.a6 g2 45.a7 g1D 46.a8D und das Damenendspiel sollte für Weiß gewonnen sein.

36.Lxf7 Kxf7 37.Txa5 Te2 38.Ta7+ Kf8 39.a5 Txe4 40.a6 Txe5 41.Kb3 Te6 42.Kxb4 g5 43.Ka5 Te5+ 43...g4 44.Tb7 g3 45.a7 Te8 46.Tb8.

44.Ka4 Te6 45.b4 g4 46.b5 46.b5 g3 47.Tc7 Te1 (47...g2 48.a7 g1D 49.a8D+ Te8 50.Df3+ Kg8 51.Df7+ Kh8 52.Dh7 matt) 48.Tc2 Ta1+ 49.Kb4 Ke7 50.Kc5 nebst Kc5–b6 und a6–a7 mit Gewinn. 1-0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog