Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 18.08.2018 13:21, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 7135 vom 21.12.2018, Kategorie Kolumne

Zwischenstände in der 2. Bundesliga

Nach fünf aus insgesamt elf Runden ging die zweite österreichische Bundesliga (Saison 2018/19) in die Winterpause. In allen drei Ligen formierte sich ein Führungstrio aus dem wahrscheinlich der nächste Meister kommt. Hier die Zwischenstände:

Bundesliga Mitte (Hier finden Sie alle Daten im Detail)
Rg.TeamAnz+=-Wtg1Wtg2Wtg3
1SV Sparkasse Grieskirchen/Sedda Bad Scha5401820,00
2SC Pinggau-Friedberg5320819,50
3SPG Sparkasse Fürstenfeld/Hartberg5320816,50
4SC MPÖ Maria Saal II5311718,00
5SV Steyregg5212515,01
6SPG Sauwald5212515,01
7EJ Gleisdorf5131515,00
8ASK St.Valentin5212514,50
9Schachfreunde Graz5122414,00
10Frauental5203413,50
11SC Die Klagenfurter5014111,50
12Freistadt/Wartberg500507,50
Bundesliga Ost (Hier finden Sie alle Daten im Detail)
Rg.TeamAnz+=-Wtg1Wtg2Wtg3
1SK Sparkasse Bad Vöslau5410918,50
2SK Advisory Invest Baden5401820,50
3SK Hietzing5401819,00
4SK Austria5311721,00
5SG Mistelbach/Altlichtenwarth5311717,00
6ASVÖ Pamhagen5203416,50
7tschaturanga5203413,50
8Blackburne Nickelsdorf5122413,00
9SC Donaustadt5203412,00
10Wiener Amateurschachklub5113313,50
11mpimmo Wien - SK Ottakring5104211,50
12DeLaVie Oberwart - www.trink-vitamine.at500504,00
Bundesliga West (Hier finden Sie alle Daten im Detail)
Rg.TeamAnz+=-Wtg1Wtg2Wtg3
1Bregenz55001022,50
2Absam5311719,50
3ASK Salzburg5311714,50
4Kufstein/Wörgl5302618,50
5Jenbach 25302616,00
6Rochade Rum5221615,50
7Wolfurt5212514,00
8Hohenems II5203415,50
9Sparkasse Neumarkt5203413,00
10SPG Oberland5104211,50
11Ranshofen5104210,50
12Pradl501419,00

Blohberger, Felix (2433) - Jovanovic, Dusan (2401)

1.e4 c5 2.Sf3 e6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 a6 5.c4 Sf6 6.Sc3 Dc7 7.Le2 7.a3 wird auch gespielt.

7...b6 7...Lb4 ist eine andere Option.

8.Dd3 Lb7 9.0–0 d6 10.f4 Sbd7 11.b4 Le7 12.Le3 g6 13.Tac1 Tc8 14.g4!? Felix spielt entschlossen und konsequent: Die schwarzen Figuren haben wenig Luft und nach g4–g5 droht „Erstickungsgefahr“!

14...h5 Die andere Idee wäre 14...h6 15.a3 Db8.

15.g5 Sg4?! Riskanter Zug. Schwarz sollte sich hier passiv verhalten: 15...Sh7.

16.Ld2! e5 Der Springer war schon in Gefahr (h3). Aus praktischer Sicht wäre für Schwarz vielleicht folgendes am besten: 16...Dd8 17.h3 Sge5 18.fxe5 Sxe5 19.De3 Sxc4 20.Lxc4 Txc4 21.a3 0–0 mit gewisser Kompensation.

17.Sd5! Dd8 17...Lxd5 18.cxd5 Db7 19.Txc8+ Dxc8 20.Sc6 wäre nicht zu empfehlen.

18.h3! exd4 19.hxg4 hxg4 20.Dxd4 Th3 Nach 20...Th7 21.Lxg4 hätte Schwarz einfach einen Bauern weniger und die schlechtere Stellung.

21.Kg2 21.Lxg4?? Tg3+.

21...f5 Nach 21...Lxd5 22.Dxd5 Dc7 23.Lxg4 Th8 24.Th1 Tf8 hätte die Partie nur länger gedauert, aber das Ergebnis wäre das Gleiche.

22.Dg7 22.exf5 gxf5 23.Dg7 wäre nur Zugumstellung.

22...Sf8 23.exf5 gxf5 24.g6 Se6 24...Kd7 25.Df7 De8 26.Dxf5+ Kd8 27.Lxg4 und Schwarz stünde kurz vor dem Kollaps.

25.Df7+ Kd7 26.Dxf5 Dh8

Diagramm

Oder 26...Dg8 27.Lxg4 Th4 28.Dxe6+ Dxe6 29.Lxe6+ Kxe6 30.Tce1+ Kf5 31.Txe7 Lxd5+ 32.cxd5 und Weiß hat Material mehr.

27.Dxe6+! Hübsches Finale! 27.Dxe6+ Kxe6 28.Lxg4 matt. 1–0


Perunovic, Milos (2604) - Schachinger, Mario (2396)

1.e4 e6 2.d4 d5 3.Sc3 Lb4 4.e5 c5 5.a3 Lxc3+ 6.bxc3 Se7 7.Dg4 cxd4 8.Ld3 8.Dxg7 ist die Hauptvariante.

8...Dc7 9.Se2 0–0?! Das ist nicht die beste Antwort. Vorzuziehen wäre: 9...dxc3 10.Dxg7 Tg8 11.Dxh7 Dxe5 und weiter: 12.Lf4 Df6 13.h4 Txg2 14.Kf1 Tg8 15.Tg1 Th8 16.Lg5 Txh7 17.Lxf6 Th6 18.Lg5 Th8 19.Lf6 Th6 20.Lg5 Th8 21.Lf6, remis, Leko (2728) - Shirov (2713), Saratov 2011.

10.cxd4 Sg6 Die Alternative war 10...Sbc6 11.Lg5 Sf5 und wenn 12.Lf6 dann 12...Scxd4.

11.h4 Sd7!? Interessante Idee von Mario: Schwarz opfert zwei Bauern! Die passive Option war 11...f5 12.Dg5 Sh8.

12.Lxg6 Auf 12.h5 könnte 12...f5 13.Dg5 Sh8 14.h6 g6 folgen mit langfristigem Vorteil für Weiß.

12...fxg6 12...hxg6 wäre „Selbstmord“ wegen 13.h5.

13.Dxe6+ Tf7 14.Dxd5 Sb6 15.Db3 Lf5 16.0–0! Richtige Entscheidung: Weiß gibt einen Bauern zurück. In anderen Varianten bekommt Schwarz gefährliche Initiative: 16.c3 Ld3 17.Sf4 Lc4 18.Dc2 Taf8 19.g3 Dc6 oder 16.Ta2 Tc8.

16...Lxc2 17.Dg3 Dc4 18.Te1 Sd5 19.Sf4? Das war nicht notwendig. Weiß könnte ruhig den Mehrbauern behalten: 19.Le3 Te8 20.Tac1 Dd3 21.Lg5 Df5 22.Ld2.

19...Dxd4 20.Sxd5 Dxd5 21.e6 Das ist die Pointe von GM Perunovic: Der Bauer rückt immer weiter vor und öffnet die große Diagonale a1–h8. Bei genauem Spiel sollte aber Schwarz die Balance halten.

21...Te7 22.Lb2 Tae8 23.Tac1 La4 Auf c6 würde der Läufer ganz gut stehen. Eine Nummer sicherer war 23...Lf5 und auf 24.Tc7 Dd8 mit Ausgleich.

24.Dc3 24.Tc7 bringt wenig: 24...Lc6 25.Txe7 Txe7 26.Te5 Dd1+ 27.Kh2 Dd6.

24...a5?? Fürchterlicher Fehler. Mario hatte das Schlimmste hinter sich und nun stellt er fast einzügig die Partie ein! Normal wäre 24...Lc6 25.f3 Dh5 26.Dd4 g5 27.hxg5 Dxg5 28.Te5 Dg6 29.Dd2 h6 und Schwarz stünde nicht schlechter.

25.Te5 Der Zug ist naheliegend. Weiß kommt zu h4–h5 und h6!

25...Db3 26.Dd4 Lc6 27.h5 Tf8 28.h6! Tf6 29.Te3 29.Txc6 bxc6 30.Dd8+ gewinnt auch.

29...Dd5 Oder 29...Db5 30.hxg7 Texe6 31.Dd8+ mit Gewinn.

30.Dxd5 Lxd5 31.Lxf6 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog