Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 18.08.2018 13:21, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 7137 vom 04.01.2019, Kategorie Kolumne

Aktiv- und Blitzschach WM in St. Petersburg

Mit einem gut dotierten Preisfond von einer Million Dollar lockte die Weltmeisterschaft 2018 im Aktiv- und Blitzschach vom 25. bis 30. Dezember in St.Petersburg die weltstärksten Spieler und Spielerinnen an. Von den großen Namen fehlten Fabiano Caruana, Ex-Weltmeister Kramnik und die Nummer 1 bei den Damen GM Hou Yifan. Die ersten drei Tage (je 5 Runden) waren für das Aktivschach Turnier vorgesehen: Schon in der ersten Runde kam es zu einer großen Überraschung: Weltmeister Carlsen überschritt in besserer Stellung die Zeit! Sein Drama setzte sich in der zweiten Runde fort: Statt zweizügig eine Qualität zu gewinnen übersah er einen Figurenverlust! Trotz zweier Niederlagen konnte er sich langsam nach vorn kämpfen und ein Sieg in der Schlussrunde hätte die Teilung des ersten Platzes und einen Stichkampf um den Weltmeistertitel bedeutet. Über ein Remis gegen GM Nakamura mit Schwarz kam er aber nicht hinaus und teilte im Endeffekt den zweiten Platz. Alleiniger Sieger wurde ohne Niederlage der 22-jährige aufstrebende russische Großmeister Daniil Dubov! Nach Zweitwertung ging Silber an GM Mamedyarov und Bronze an GM Nakamura. Unser einziger Vertreter, GM Markus Ragger, könnte mit einem Sieg in der Schlussrunde eine Top-30 Platzierung erreichen. Nach einer misslungenen Eröffnung geriet er unter starkem Druck und sein Gegner GM Jobava realisierte seinen Vorteil meisterhaft.

Beim Blitzmarathon von 21 Runden (in 2 Tagen) entwickelte sich ein Zweikampf zwischen dem Weltmeister Carlsen und dem 20-jährigen Polen GM Duda. Ein halber Punkt trennte beide Führende vor der letzten Runde. GM Duda gewann zuerst schnell und beeindruckend gegen GM Gelfand und ging in Führung, aber nicht lang. Magnus Carlsen demonstrierte seine große Klasse gegen GM Korobov und wurde Blitz-Weltmeister!

Wang Hao (2775) – Carlsen (2939)

Blitz WM 2018, 14. Runde

1.e4 c5 2.Sf3 Sc6 3.Lb5 g6 4.Lxc6 dxc6 5.d3 Lg7 6.h3 Sf6 7.Sc3 Sd7 8.Le3 e5 9.Dd2 h6 10.0–0 b6 11.a3 Sf8 12.b4 Se6!?N 13.bxc5

Diagramm

13...f5! 14.exf5 gxf5 15.De1 0–0 16.Tb1 e4!? 17.dxe4 f4 18.Td1 Eine Alternative war 18.cxb6 Tf7 19.b7 Lxb7 20.Lc1 La6 21.Se2 De7 mit unklarer Stellung.

18...De7 19.Ld4 Sxd4 20.Sxd4 La6 21.Sxc6? Sieht verlockend aus, ist aber ein Fehler. Richtig war 21.Sf5 Dxc5 22.Sxg7 Kxg7 23.Td7+ Tf7 24.Sa4 De5 (24...Dxa3 25.Da1+ Dxa1 26.Txf7+ Kxf7 27.Txa1 f3 mit Ausgleich) 25.Da1 Dxa1 26.Txf7+ Kxf7 27.Txa1 Td8 28.Sc3 Td2 29.Tc1 Ke6 und Schwarz hätte Kompensation für den Minusbauern.

21...Dxc5 22.Sd5 Tae8 23.Scb4 Lxf1 24.Kxf1 Dc4+ 25.De2 Txe4 26.Dxc4 Txc4 Und Schwarz realisiert problemlos die Qualität mehr.

27.Ke2 a5 28.Sd3 Txc2+ 29.Kf3 Ta2 30.Sxb6 Txa3 31.Sc4 Tc3 32.Sxa5 Td8 33.Ke2 Td5 34.Sb7 Lf8 35.Td2 Tb3 36.Sbc5 Lxc5 0–1


Duda (2694) – Gelfand (2722)

Blitz WM 2018, 21. Runde

1.d4 Sf6 2.Lg5 d5 3.Lxf6 gxf6 4.c4 dxc4 5.e3 c5 6.d5 b5 6...Lg7 7.Lxc4 f5 8.Sc3 Sd7 9.Sge2 a6 10.a4 Se5 11.La2 0–0 12.0–0 Tb8 13.Sg3 b5 14.axb5 axb5 15.Dc2 Dd6 16.Sce2 b4 17.Tac1 b3 18.Lxb3 c4 19.Lxc4 Txb2 20.Dd1 Db4 21.Sd4 Sxc4 22.Sc6 Dc5 23.Da4 Td2 24.Txc4 Dd6 25.Da7 Lf6 26.Sh5 Kh8 27.Sxf6 exf6 28.Td4 Tc2 29.Sb4 Tc5 30.Tfd1 Ld7 31.Da6 Dxa6 32.Sxa6 Tb5 33.h4 Tc8 34.Sb4 Kg7 35.Kh2 Kf8 36.T1d2 Tcb8 37.Sd3 Ke7 38.Sf4 Tb2 39.d6+ Kf8 40.Sh5, 1–0, Duda (2737) -Wojtaszek (2733), Dortmund 2018.

7.a4 Lb7 8.axb5 Dxd5 9.Dxd5 Lxd5 10.Sc3 Lb7 11.Le2!?N Interessante Neuerung!

11...Sd7 Für den g-Bauern entwickelt Weiß ausreichende Initiative: 11...Lxg2 12.Lf3 Lxf3 13.Sxf3 Sd7 14.Ke2 Sb6 15.Ta6 e6 16.Tha1 Tb8 17.Txa7 Tg8 18.Tc7.

12.Lf3 Lxf3 13.Sxf3 e6 14.Sd2 f5? Richtig war 14...Sb6 15.Ke2 f5 16.Ta6 Lg7 17.Tha1 0–0 18.Txa7 Txa7 19.Txa7 Tb8 mit besserem Endspiel für Weiß.

15.Sxc4 Lg7? Danach wird es schwer die Stellung zu halten. Notwendig war 15...Ke7 16.b6 a6 17.Ke2 Lg7 18.Thd1 Lxc3 19.bxc3 Thb8 20.Tdb1 Tb7 21.Ta5.

16.b6 Ke7 16...a6 17.b7 Tb8 18.Txa6 und 18...Txb7 scheitert an 19.Sd6+.

17.b7 Tab8 18.Txa7 Se5 19.Sa5 Thd8 20.Ke2 Kd7 21.Td1+ Kc7 22.Sb5+ Kb6 23.Txd8 Txd8 24.Ta8 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog