Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 18.08.2018 13:21, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 7144 vom 22.02.2019, Kategorie Kolumne

20.Lienz Open 2019

Das feine Open in Lienz feierte heuer das bereits 20.Jubiläum! Mehr als 160 Spieler nahmen in den zwei Elogruppen daran teil. Im A-Turnier gelang es dem jungen 20-jährigen türkischen Großmeister Vahap Sanal zum ersten Mal in der Geschichte des Turniers eine Titelverteidigung! Nach einer überraschenden Niederlage in der zweiten Runde erreichte der Titelverteidiger sechs Punkte aus sieben Runden, was für den alleinigen Sieg genügte. Bester Österreicher wurde IM Peter Schreiner auf Platz 10.

Sanal, Vahap (2497) - Sadhwani, Raunak (2448)

1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6 6.Lg5 Sbd7 Die Hauptvariante ist 6...e6.

7.De2 h6 8.Lh4 g6 Interessant ist 8...b5!? 9.f4 g5 10.fxg5 hxg5 11.Lxg5 e6 12.0–0–0 Lb7 mit einer gewissen Kompensation für den Bauern.

9.0–0–0 e5 Auf 9...Lg7 würde 10.f4 folgen.

10.Sb3 Le7 11.Dd2 b5 12.a3 Lb7 13.Ld3 Gespielt wird auch 13.f3 Tc8 14.Lf2 Sb6 15.Kb1 Kf8 mit beidseitigen Chancen.

13...Tc8 14.Kb1 Kf8 15.f4!? exf4 Eine andere Idee war den Punkt e5 zu halten: 15...Kg7.

16.Le1 16.Lf2!? nebst Lf2–d4 oder 16.Dxf4?? g5.

16...g5 17.h4 Tg8 Schwarz verfügt hier über einige Verteidigungsoptionen: 17...Sg4 18.hxg5 Lxg5 19.Le2 Sde5 20.Dxd6+ Dxd6 21.Txd6 Se3 22.Sa5 Lc6 23.Sxc6 Txc6 24.Txc6 Sxc6 25.g3 f3 26.Lxf3 Sxc2 27.Kxc2 Sd4+ 28.Kd3 Sxf3 29.Sd5 Sxe1+ 30.Txe1 Kg7 mit Ausgleich oder 17...Kg8.

18.hxg5 hxg5 19.g3 Konsequent: Die Mini-Bauernkette f4–g5 wird unterminiert. Eine andere Möglichkeit war 19.Sd4 Sc5 20.De2 Dd7.

19...f3 20.Sd4 Se5 Beachtung verdient 20...g4 21.Sf5 Se5 22.Df4.

21.Tf1 d5?! Sehr optimistisch gespielt: Schwarz öffnet das Zentrum mit dem König in der Mitte. Besser war 21...g4 22.Sf5 Dd7 23.Df4 De6.

22.Sxd5 Sxd5?! Dieser Springer sollte verschont werden. Genauer war 22...Lxd5 23.exd5 Dxd5 24.Lf5 Td8 25.Df2 Sfg4! 26.Dg1 Db7 27.Lc3 f2 28.Txf2 Sxf2 29.Dxf2 mit starker Kompensation für die Qualität. Es könnte 29...Sf3 30.Tf1 Txd4! 31.Lxd4 g4 folgen, mit klarem Vorteil für Weiß.

23.exd5 Dxd5 24.Lf5 Td8 25.Dh2 Es droht der Abzug Sd4–e6 mit Damengewinn.

25...Dc4 26.Lc3 Ld5 27.Dh6+ Ke8 28.Sb3 f6 29.Lxe5! Der wichtige Verteidigungsspringer gehört entfernt!

29...fxe5 30.Dh5+ Kf8 30...Lf7 31.Dxf3 Th8 32.Tde1 und die Lage wäre kritisch für Schwarz.

31.Ld3 Direkt und sehr stark ist 31.Txd5!! Dxd5 (31...Dxf1+ 32.Ka2 Txd5 (32...f2 33.Dh6+ Ke8 34.Sd2 Txd5 35.Sxf1) 33.Le6) 32.Dh6+ Kf7 33.Lg4 Td6 (33...e4 34.Lh5+) 34.Lxf3 Txh6 35.Lxd5+ Kg7 36.Tf7+ Kg6 37.Txe7 mit gewonnenem Endspiel.

31...Dc6 32.Lh7 Tg7

Diagramm

33.Txd5! Weiß räumt weiter auf und pirscht sich allmählich an den schwarzen König heran!

33...Dxd5 34.Txf3+ Tf7 35.Dh6+ Ke8 36.Td3 Db7 37.Lg6 Txd3 38.cxd3 Dd5 39.Sd2 a5? Die vielleicht einzige Verteidigung ist 39...e4!! 40.Dh8+ Lf8 41.Lxf7+ Kxf7 42.Dh7+ Lg7 43.Dxe4 Dd4! 44.Dxd4 Lxd4 45.g4 Ke6 46.Sf3 Le3 47.Kc2 Kd5 48.Kc3 a5 49.b3 Lf4 und Weiß hätte es nicht leicht, wenn überhaupt, den Mehrbauern zu realisieren.

40.Dh8+ Lf8 41.Dh5 Möglich war auch 41.Lxf7+ Kxf7 42.Dh5+ Ke7 (42...Ke6 43.De8+ Le7 44.Dg8+ Kd6 45.Se4+ Kc6 46.Da8+) 43.Dxg5+ mit einem Bauern mehr in besserer Stellung.

41...Ke7 41...Ld6 42.Lxf7+ Dxf7 43.Dxg5 mit klarem Vorteil für Weiß.

42.Lxf7 Dxf7 43.Dxg5+ Ke6 44.Dd8! Df2 44...b4 hätte zumindest eine praktische Chance aufs Überleben.

45.De8+ Le7 46.Se4! De1+ 46...Df1+ 47.Ka2 Dxd3?? 48.Sc5+.

47.Ka2 b4 48.Sc5+ Kf6 49.Sd7+ Ke6 50.Sf8+ Kd6 51.Dd7+ 1–0


Mesaros, Florian (2449) - Prusikin, Michael (2517)

1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sc3 Lb4 4.e3 c5 5.Sf3 Lxc3+ 6.bxc3 d6 7.Ld3 Sc6 8.0–0 e5 9.d5 Am häufigsten wird hier 9.Sd2 gezogen.

9...Se7 10.Sd2 0–0 11.Dc2 g6 12.f4 exf4 13.Txf4 Einerseits erhält Weiß die f-Linie, aber anderseits verliert er die Kontrolle über das wichtige Feld e5.

13...Sg4 14.Sf3 f6 15.h3 Se5 16.Sxe5 dxe5 17.Tf1 f5 18.a4 a5 Die Stellung ist zurzeit ausgeglichen, aber Weiß bringt nur schwer das Läuferpaar zur Geltung. Schwarz hat es hier wesentlich einfacher.

19.Ld2 Dd6 20.Tf2 Ld7 21.Tb1 b6 22.Le2 Tf6 23.Le1 Taf8 24.Tf3 Beachtung verdient 24.h4!? um g6–g5 zu erschweren.

24...g5 25.Lg3 Sg6 Entschlossener war 25...f4! 26.exf4 exf4 27.Lf2 h5.

26.Tbf1 De7 26...f4!?

27.e4 f4 28.Le1 h5 29.Td3 g4 Es ist im Schach oft deprimierend: Man macht kaum sichtbare Fehler und trotzdem steht man vor einer Ruine. Diese Partie ist so ein Beispiel.

30.Dd1 f3! Typischer Vorstoß!

31.gxf3 Sf4 32.Lh4? Ein Fehler in schwieriger Lage. Richtig war 32.Kh1.

32...g3! 33.Lxg3 33.Lxf6 Dxf6 nebst Df6–h4 mit Mattangriff.

33...Tg6 34.Kh2 Dg5 35.Tg1 Sxh3 36.f4 exf4 37.Lf2 Sxg1 38.Dxg1 Df6 39.De1 De5 40.Lf3 Lg4 41.Lh1 f3+ 42.Lg3 f2! 43.Df1 Dg5 44.Lg2 h4 45.Lxf2 Le2 0–1

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog