Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Kolumne
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 18.08.2018 13:21, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 7148 vom 22.03.2019, Kategorie Kolumne

Auftakt zur Einzeleuropameisterschaft in Skopje

Am Montag dem 18. März begann die Einzeleuropameisterschaft in Skopje (Mazedonien). Österreich ist mit der kompletten Nationalmannschaft (mit Ausnahme von Bundestrainer GM Shengelia) vertreten: GM Ragger, GM Dragnev, GM Diermair, GM Schreiner und IM Blohberger. Unsere Nummer 1 GM Markus Ragger zählt zu den Turnierfavoriten und ein Stockerlplatz sollte ein realistisches Ziel sein.

Haldorsen, Benjamin (2448) - Artemiev,Vladislav (2736)

1.e4 c6 2.d4 d5 3.Sd2 dxe4 4.Sxe4 Sf6 5.Sxf6+ exf6 6.c3 Ld6 7.Ld3 0–0 8.Dc2 Te8+ 9.Se2 h5 10.0–0 Die andere Idee ist 10.Le3 mit langer Rochade.

10...h4 11.h3 Sd7 12.Le3 Sf8 13.Tad1 Se6 14.c4 Sg5 15.Tfe1 Lc7 16.a3 Unklar ist 16.Sc3 Lxh3!? 17.gxh3 Dd6 18.f4 Sxh3+ 19.Kh1 Sxf4 20.Dh2 Sxd3 21.Dxd6 Lxd6 22.Txd3 g5.

16...Ld7 17.Sf4 17.Dd2!?

17...Dc8 18.Lf1 18.d5!? verdient Beachtung.

18...Lf5 19.Dc1 Le4 20.d5 Db8 21.b4? 21.Le2.

21...a6 21...cxd5 22.Sxd5 Sxh3+ 23.Kh1 Lxd5 24.Txd5 Sg5 25.Lxg5 fxg5 26.Txe8+ Dxe8 27.Dxg5 mit Gleichgewicht.

22.c5 22.Le2!?

22...cxd5 23.Sxd5

Diagramm

23...Sxh3+ Sieht verlockend aus, ist aber nicht so klar!

24.Kh1 24.gxh3?? Lh2 matt.

24...Dc8 Interessant war 24...Te6!? Zum Beispiel: 25.Lc4 Lg3 26.Dd2 (26.fxg3 Lxg2+ 27.Kxg2 Dxg3+ 28.Kh1 Txe3 29.Dxe3 Sf2+ 30.Dxf2 Dxf2) 26...Lxd5 27.Lxd5 Txe3 28.gxh3 Txe1+ 29.Dxe1 Le5 30.De4 und Weiß dominiert.

25.Sxc7 Dxc7 26.Td4 Stärker war 26.Td6! und nach 26...Sg5 27.Lxg5 fxg5 28.f3 Lc6 29.Txe8+ Txe8 30.Dxg5 h3 31.Ld3 hxg2+ 32.Kxg2 hätte Weiß leichten Vorteil. 26.f3? Lxf3 27.gxf3 Dg3 28.Lg2 Txe3 29.Dxe3 Sf2+ 30.Kg1 Sxd1 31.Txd1 h3 32.Td2 hxg2 33.Txg2 Dh4 mit einem Bauern mehr für Schwarz.

26...De5 27.Txe4 27.Dd2!? mit Kompensation für den Bauern.

27...Dxe4 28.f3 Df5 29.gxh3 Dxf3+ 30.Lg2 Dg3 Schwarz hat Turm und zwei Bauern für das Läuferpaar. Die weißen Läufer sind stark, dafür ist der König schwach.

31.Ld2 Eine interessante Idee ist 31.Te2!? Tad8 (31...g5? 32.Lxb7 Dxh3+ 33.Th2 De6 34.Lxa8 Txa8) 32.Lf2 Dd3 33.Txe8+ Txe8 34.Lxh4 Dd4 35.Lg3 Te2 mit unklarem Spiel.

31...Tad8 32.Txe8+? Die Balance hält 32.Kg1!

32...Txe8 33.Df1 Td8! 34.Lf4 Dxa3 35.De1 Da4 36.Kh2 Te8 Stärker war 36...a5! 37.c6 bxc6 38.Lc7 Tc8 39.Lxa5 c5 40.Dxh4 Db5 nebst c5–c4.

37.Dd2 Db5 38.Lf3? Eine Alternative war 38.Le3.

38...Df1! 39.Dg2 Dc4 39...Dd3!

40.Dd2 Df1 41.Dg2 Dd3! 42.Df2 g5 43.Ld2 Kg7 Schwarz kontrolliert nun das Brett. Sehr wichtig, aus schwarzer Sicht, ist der schwache b7–Bauer, der indirekt gedeckt ist.

44.Dg2 Kh6 45.Df2 Kg6 46.Dg2 Te7 47.Lc1 Dd4 48.Db2 Dxb2+ 49.Lxb2 Te3 50.Kg2 Tb3 51.La3 Txa3 52.Lxb7 Kf5 0–1


Ragger, Markus (2696) - Perunovic, Miodrag (2436)

1.e4 e5 2.Sf3 Sf6 3.Sxe5 d6 4.Sf3 Sxe4 5.Ld3 d5 6.De2 De7 7.0–0 Sc5?! Eine Ungenauigkeit, die zu unerwarteten Problemen führt. Richtig war 7...Sd6.

8.Te1! Dxe2 9.Lxe2 Le7? Und das ist schon Fehler. Notwendig ist 9...Le6.

10.d4 Se6? Der nächste Fehler. Nach 10...Se4 stünde Schwarz zwar schlecht, aber die Lage wäre nicht so kritisch.

11.c4! Schwarz kann den d5–Punkt nicht halten.

11...dxc4 12.d5 Sc5 13.Lxc4 Lf5 14.Lf4 Sba6 15.Sc3 15.d6? verpulvert den Vorteil: 15...cxd6 16.Lxd6 Le6.

15...Ld3?? 15...Kf8 war notwendig.

16.Lxa6 Lxa6 Auf 16...Sxa6? folgt 17.d6.

17.Lxc7 17.Te3 Kf8 18.Lxc7 war auch gut.

17...Kd7 18.Txe7+! Markus gewinnt forciert Material. 18.Lg3 Sd3 19.Se5+ Sxe5 20.Lxe5 f6 war nicht so klar.

18...Kxe7 19.b4! Kd7 20.d6 Sd3 21.b5 Lxb5 22.Sxb5 Weiß hat Läufer+Springer für den Turm, was ausreichend für den Sieg ist. Der Rest ist Technik.

22...The8 23.Kf1 f6 24.Sc3 Te6 25.Td1 Sc5 26.Sd4 Te5 27.f4 Te3 28.Sd5 Td3 Oder 28...Ta3 29.Sf5 Txa2 (29...Tg8 30.Te1) 30.Sxg7 Tf8 31.f5.

29.Txd3 Sxd3 30.Sf5 Te8 30...g6 31.Sd4 Tf8 32.Sb5 Kc6 33.Sxa7+ Kxd5 34.d7 Sxf4 35.d8D+ Txd8 36.Lxd8 mit einer Figur mehr.

31.g4 Man darf den Gegner nie unterschätzen: 31.Sxg7?? Te1matt!!!

31...Te1+ 32.Kg2 Td1 33.Sxg7 Se1+ 34.Kf2 Txd5 35.Kxe1 a5 Auf 35...Td4 folgt 36.Sh5.

36.Sh5 Ke6 37.f5+ Kf7 38.Sf4 Td4 39.Se6 Td5 40.Sc5! b6 40...Txc5 41.d7.

41.d7 1–0

GM Ilia Balinov / Heinz Herzog