Wiener Zeitungs Schachergebnisserver - Rubrik Welt
Schach Homepage Swiss-Manager Homepage Österreichischer Schachbund Homepage Wiener Zeitung Homepage CMS-Version 18.08.2018 13:21, Logged on: Gast Suche Impressum Sitemap Login Logoff Kontakt
 Home   Österreich   Welt   Kolumne   Meisterschaft   Turnier-DB   Archiv   Turnierkalender   Links   Datenpflege 

Aus dem Schacharchiv der Wiener Zeitung: Artikel: 3952 vom 02.07.2004, Kategorie Welt

Wilhelm Steinitz in der Prager Altstadt

Bericht von Růžena Přibylová, Prag

Die Gedenktafel des ersten Schach-Weltmeisters Wilhelm Steiniz wurde am 30. Juni 2004 vom tschechischen Staatspräsidenten Václav Klaus enthüllt. Sie befindet sich am Anfang der Široká-Straße am Gebäude der Philosophisen Fakultät der Karlsuniversität, an der Grenze des jüdischen Ghettos und der Altstadt, wo das Steinitz-Geburtshaus gestanden war.

Das Gedenktafel Projekt ist während des 100 Jahre-Geburtsjubiläums im Jahre 2000 entstanden, wo eine Sammlung bekannt gegeben wurde. Die Zeitschrift Československý šach, Schach-Akademie Prag und Karlínské Spektrum waren Projekt-Garanten. Die Schachspieler, sowie auch Schachklubs nicht nur aus der Tschechischen und Slowakischen Republiken, sowie auch vom Ausland haben die Sammlung finanziell unterstützt.

Vladimír Oppl, Autor der Gedenktafel, gehört zu den bekanntesten tschechischen Bildhauern. Seine Motiven finden wir auf tschechischen Münzen. Im Jahre 2001 hatte er den 1. Platz auf der Welt-Nummismatik-Aufstellung in der amerikanischen Atlanta gewonnen.

Foto 1

Foto 2

Foto 3

Foto 4

Foto 5

Foto 6

Foto 7

Foto 8

Foto 9